Falttür Glas im Check: Anwendung, Kosten & Qualität

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Was ist eine Falttür aus Glas?

Eine „Falttür Glas“ hat viele Funktionen. Anders als bei einer Schiebetür lassen sich einzelne Elemente zu einem Flügelpaket zur Seite falten. Hausbesitzer wählen dieses spezielle Türsystem häufig, um den größten Teil oder die gesamte Wand in ihrem Hauptwohnbereich zu ersetzen. Wenn Ihre Glas-Falttür teilweise geöffnet ist, fungiert sie als Fenster Barriere und als Durchgang zu Ihrem Außenbereich. Und natürlich funktioniert sie auch, als transparente Wand, sobald sie vollständig geschlossen ist. Dann bietet sie den Hausbewohnern einen ungestörten Ausblick.

Eine solche Tür aus Glas ermöglicht es Hausbesitzern, das Wohnzimmer mit ihrem Garten zu verbinden sowie das Arbeitszimmer in einen größeren Raum zu erweitern. Dieses moderne Türsystem bietet viele Möglichkeiten. Es sorgt in Ihrem Home-Office für ein großzügiges Raumgefühl. Falttüren aus Glas sind heutzutage auch hierzulande im Innenausbau weit verbreitet, denn sie verleihen jedem Zuhause oder Arbeitsplatz ein modernes Aussehen.

Wo kann eine Falttür aus Glas angewendet werden?

Die Falttür aus Glas verleiht Ihrem Raum einen modernen Charakter. Das transparente Glas sorgt für viel Licht im Zimmer.

Transparente Falttüren eignen sich beinahe für alle Räume. Sie können zum Beispiel Ihre Veranda in ein Gartenzimmer verwandeln. Diese Türen bestehen aus drei oder mehreren Elementen, die zum Öffnen und Schließen mit Scharnieren verbunden sind. Wenn Glas Falttüren geschlossen sind, haben sie das Aussehen einer Glaswand. Sind sie vollständig geöffnet, lassen sich die Grenzen zwischen drinnen und draußen verwischen. Diese Türen geben Ihnen die Flexibilität, Ihren Wohnraum auf Ihre Terrasse oder den Balkon zu erweitern.

Eine Falttür aus Glas kann besonders bei breiten Türöffnungen ihre Stärken ausspielen. Sie kommt natürlich nicht nur bei Zugängen in den Garten oder auf die Veranda zum Einsatz, sondern auch in Küchen und Badezimmern. Außerdem sorgt eine Glas Falttür im Büro für ein großzügiges Raumgefühl. Wird die Dusche durch eine wegklappbare Duschfalttür (Duschkabine aus Glas) betreten, so spart man viel Platz im Badezimmer. Eine Falttür aus Glas ist eine gute Lösung zur Raumtrennung. Sie bewährt sich auch als Zimmertür zwischen Ankleide und Schlafzimmer. Das Türsystem lässt viel Licht in den Raum. Es macht das Wohnen spannender und kreativer.

Welches Glas-Material wird bei einer Falttür aus Glas verwendet?

Glas Falttüren für die Terrasse und Veranda müssen wärmegedämmt werden. Daher kommen in der Regel Wärmeschutzgläser zum Einsatz. Sie lassen die warme Luft im Winter nicht entweichen und sorgen im Sommer dafür, dass die heiße Luft nicht in den Innenraum eindringen kann. Wärmeisolierte Glastüren ermöglichen das ganze Jahr über eine deutliche Energieeinsparung (bei Klimaanlage und Heizung).

Für faltbare Zimmertüren kommt zum Beispiel Glas auf Klarklarbasis zur Anwendung. Bei Bedarf (Badezimmer, WC) wird auch sandgestrahltes Milchglas oder Glas mit Rillenschliff eingesetzt. Im normalen Wohnbereich oder für das Arbeitszimmer eignet sich hochwertiges Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) in der Stärke 8 oder 10 mm.

Interessierte Verbraucher können obendrein je nach Anforderung noch eine Isolierverglasung, Schallschutzverglasung, Sicherheitsverglasung oder Ornamentglas wählen.

Für die Dusche bewährt sich beispielsweise eine faltbare Tür mit Klarglas (ESG) und einer Stärke von 6 mm.

Faltbare Glastüren: Vorteile

  • Sie besitzen meist ein schlankes Profil
  • Glas Falttüren ermöglichen einen fließenden Übergang zum Außenbereich
  • Meist absolut wasserdicht
  • Gute Raumteiler
  • Wirken edel und modern
  • Flexibel einsetzbar
  • Können (modellabhängig) nach außen und innen geöffnet werden
  • Vermitteln ein großzügiges Raumgefühl
  • Faltbare Glastüren bringen Helligkeit in den Raum
  • Der angrenzende Raum wird im Blick behalten
  • Mehrwert: Glas Falttüren verleihen dem Haus einen raffinierten Look

Falttür aus Glas Kosten

Die Preise des faltbaren Türsystems richten sich natürlich nach dem Material des Rahmens, der Art des Glases, der Größe der Türen sowie auch nach der Art der Beschläge. Mit abschließbaren Griffen wird zum Beispiel für mehr Sicherheit gesorgt.
Der raffinierte Öffnungsmechanismus von Falttüren (aus Holz, Aluminium oder Alu-Holz) schlägt sich auch im Preis nieder.

Mit Aluminium

  • Für eine Aluminium Falttür mit vier Flügeln (Gesamtbreite 3.000 mm, Gesamthöhe 2.000 mm) müssen Sie abhängig vom Anbieter mit Kosten von etwa 5.800 Euro rechnen.

Mit Holz

  • Modelle aus Holz erhalten Sie abhängig vom Hersteller und der Größe ab 3.170 Euro.

Falttür aus Glas / Holz-Alu

Glastüren zum Falten aus Holz-Alu schlagen wiederum mit ungefähr 3.880 Euro zu Buche. Das sind nur Richtwerte. Eine sehr wichtige Rolle bei den Gesamtkosten spielen die Anzahl der Flügel sowie die Farbgebung. In der Regel wird individuell nach Ihren Größen, dem Farbwunsch und der Wärmedämmung kalkuliert.

Faltbare Duschtüren

Faltbare Duschtüren finden interessierte Kunden schon zwischen 100 und 300 Euro. Nach oben hin sind die Preise ohnehin offen.

Innen und außen – was sollte man beachten?

Außenbereich

Glas Falttüren aus Aluminium werden häufig für den Außenbereich ausgewählt. Achten Sie darauf, die Farbe des Rahmens an die anderen Fenster anzupassen. Wie jedes modern gestaltete Fenster sollte auch die Ziehharmonika-Tür so konzipiert sein, dass sie so energieeffizient wie möglich ist. Sie kann doppelt und sogar dreifach verglast sein. Denn die Glastür sollte im Winter die Wärme in Ihrem Haus lassen, den Raum warm und gemütlich halten und gleichzeitig Ihre Heizkosten senken.
Für den Außenbereich gilt es zudem für Sicherheit zu sorgen. Sie können sich für eine faltbare Glastür mit Isolierverglasung, Schallschutzverglasung, Sicherheitsverglasung und abschließbaren Griffen entscheiden. Die Falttür für außen sollte über Mehrfachverriegelungen über die gesamte Laufschiene verfügen und wenn möglich auch mit zusätzlichen Verriegelungen versehen sein.

Innen

Glastüren zum Falten aus Holz und Holz-Alu eignen sich sowohl für den Innen- als auch Außenbereich. Sie werden wegen ihres natürlichen Charmes und des natürlichen Charakters gewählt. Achten Sie darauf, dass sich die Türen je nach Bedarf nach innen und außen klappen lassen. Mit einer Falttür aus Glas können Sie beinahe die ganze Wand wegschieben, um den Garten zu genießen. Das ist wirklich ein Unterschied zu normalen Terrassentüren.

Beachten Sie, dass die Hersteller die individuelle Höhe angeben, die ihre Systeme erreichen können. Bedenken Sie zudem, dass die Falttür Glas „von der Stange“ nur eine bestimmte Breite abdecken kann. (Hersteller Angaben lesen). Für Ihr Badezimmer und die Toilette benötigen Sie eine blickdichte Verglasung. Im Handel finden Sie auch faltbare Glastüren, die genau auf Maß angefertigt werden.

Reinigen einer Falttür aus Glas – Tipps

  1. Putzen Sie Ihre Glastür nicht, wenn die Sonne scheint. Zuerst wird der innere Rahmen der Tür mit einem Schwamm und einer milden Spülmittellösung gereinigt. Dort ist sie weniger schmutzig als auf der Außenseite.
  2. Zum Reinigen des Glases können Sie entweder ein handelsübliches Fenster Reinigungsmittel oder eine Lösung aus destilliertem Essig und Wasser verwenden. Das Mittel sprühen Sie auf das Glas und dann wischen Sie mit einem Mikrofasertuch nach. Alternativ können Sie auch einen Abzieher zum Reinigen der Scheiben verwenden.
  3. Danach werden die Scheiben mit einem trockenen Tuch poliert, damit sie glänzend und wie neu aussehen. Auf der Außenseite gehen Sie ebenso vor.
  4. Es ist wichtig, dass Sie die Schienen und Dichtungen einmal im Monat mithilfe der Staubsaugerdüse reinigen. Auf diese Weise lassen sich alle Ablagerungen entfernen.

DIY – was gibt es bei einer Falttür aus Glas zu beachten?

Wenn Sie über einige handwerkliche Fähigkeiten verfügen, dann ist der DIY-Einbau der Falttür aus Glas eine großartige Möglichkeit Geld zu sparen.

  1. Zuerst sollten Sie die Öffnung messen. Ihre Tür muss passen, ansonsten müssten Sie die Öffnung erweitern, damit die Falttür hineinpasst. Sie müssen zudem die fertige Breite und Höhe berechnen und im letzteren Fall den Abstand vom Boden zum Sturz messen.
  2. Vom Hersteller erhalten Sie die nötige Installationsanleitung, an die Sie sich unbedingt genau halten sollten.

Sie brauchen noch einige Werkzeuge:

  • Schraubendreher
  • Klebdichtstoff
  • Gehrungssäge
  • Wasserwaage oder Kreuzlinienlaser
  • Verlängerungspfosten und Unterlegscheiben
  • Stützklötze
  • Selbstverständlich können Sie Ihre Glas Falttür auch von einem Fachmann montieren lassen.

Ähnliche Beiträge