Notverglasung im Check: Kosten & Vorkommen

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Notverglasung – alles, was Sie für den Glasnotfall wissen müssen

Wenn Glas reißt, ist es wichtig, es schnell und fachkundig zu reparieren, um weitere Schäden zu verhindern- Die Art der Reparatur ist dabei abhängig vom Ort, der Größe und der jeweiligen Glasvariante. Eine Notverglasung behebt den größten Schaden. In erster Linie gilt sie dem Schutz vor dem Eintritt von Unbefugten und dem Schutz vor Witterungseinflüssen.

Wie ein Glasbruch entsteht?

Es gibt viele Ursachen für einen Glasbruch. Zu den häufigsten gehören:

  • Einbaufehler z.B. beim Schrägeinbau von Scheiben und Fenstern
  • Schwere Lasten zum Beispiel durch Schnee im Winter
  • Temperatureinwirkungen z.B. Sonneneinstrahlung und einen darauffolgenden thermischen Glasbruch
  • Hohe Belastung durch Luftdruck

Glasbruch durch Einbaufehler

Manchmal passiert es schon kurze Zeit nach dem Einbau, dass ein Glas wieder reißt oder Sprünge bekommt. Grund dafür sind dann häufig, Fehler beim Einbauen. Gerade bei Glas, das schräg eingebaut wird, muss bei der Montage sehr vorsichtig und versiert vorgegangen werden, um Schäden zu vermeiden.

Thermischer Spannungsbruch

Glas reagiert auf Temperaturunterschiede. Sind die Temperaturunterscheide zu schnell zu groß, kann das Glas darauf nicht mehr reagieren und springt. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Möbel zu nahe an einem bodentiefen Fenster stehen. Temperaturunterschiede können dann nicht richtig durch die Raumluft ausgeglichen werden.

Auch an Dachüberständen, Markisen, innenliegende Verdunklungsanlagen oder durch lokale Erwärmung kann es leicht zum thermischen Spannungsbruch kommen. Dies ist immer dann der Fall, wenn die Differenz von 40 Kelvin auf der Scheibe überschritten wird. Treffen mechanische und thermische Beanspruchung aufeinander, kann die Scheibe auch schon bei geringeren Differenzen reißen oder springen.

Glasbruch durch schwere Lasten

Gerade im Alpenraum und höheren Lagen kann es im Winter mit einem Mal viel schneien. Dächer, Tiefgaragen aber auch schräge Dachfenster müssen so konzipiert sein, dass sie diese Belastung aushalten. Andernfalls droht im schlimmsten Fall ein Glasbruch.

Durch die Last von oben wirkt Druck auf die Scheibe und sie zieht sich nach außen. Irgendwann ist der Zug so groß, dass die Scheibe reißt oder einen Sprung bekommt. Dann muss sie ausgetauscht werden.

Was eine Notverglasung ist:

Kommt es durch die oben genannten Ereignisse zum Glasbruch, ist schnelle Hilfe gefragt. Fachkundige Glaser können das gesprungene oder zerbrochene Glas zumindest provisorisch so reparieren, dass sich Unbefugte keinen Zutritt verschaffen können. Meist handelt es sich um einfachverglaste Scheiben oder Plexiglas. Isolierglas kommt in der Regel nicht zum Einsatz.

Wenn ein Glaser eine beschädigte Scheibe, provisorisch repariert, nimmt er in der Regel auch gleich Maß für die neue Scheibe. Sobald diese fertig ist, baut er sie ein und der Schaden ist behoben.

Schaufenster

Ist ein Schaufenster zerbrochen, befindet sich der Glasbruch in der Regel an einer stark frequentierten Straße. Hier dient die Notverglasung dem Einbruchschutz. Würde man das gebrochene Glas nicht schnell reparieren, ist dies geradezu eine Einladung für Einbrecher.

Schallschutzglas

Schallschutzglas erfüllt in Wohn- und Arbeitsbereichen wichtige Aufgaben, um Menschen vor zu großer Lärmbelastung zu schützen. Daher ist es wichtig, dieses Glas nach einem Bruch oder Riss schnell auszutauschen.

Glasmöbel

Glasmöbel werden sowohl im privaten, als auch im gewerblichen Bereich eingesetzt. Oft sind es Tische, die aus Glas gefertigt sind. Kommt es bei einem Möbelstück zu einem Sprung oder Riss, muss dieser schnell repariert werden, um keine Verletzungen oder Schäden zu riskieren.

Ganzglasanlagen

Ganzglasanlagen sind häufig in Büros oder in öffentlichen Gebäuden zu finden. Dabei handelt es sich um eine Konstruktion aus Glas und Metall. Sie schafft eine offene und lichtdurchflutete Atmosphäre. Kommt es jedoch in einer Ganzglasanlage zu einem Riss oder Sprung in der Scheibe, ist das ein Fall für eine provisorische Verglasung.

Glaswand

Glaswände sind in vielen modernen Gebäuden zu finden. Sie trennen einzelne Büros voneinander oder bilden eine Trennung zwischen Arbeits- und Meetingbereich. Auch in öffentlichen Gebäuden, Banken oder Einkaufszentren finden sich viele Glaswände.

Ist es zu einer Beschädigung gekommen, gilt es schnell zu handeln und die gebrochene, gesplitterte oder gesprungene Scheibe, schnell zu reparieren. Das ist bereits aus arbeitsschutzrechtlichen Gründen wichtig. Auch wenn es sich um Außenwände handelt, ist schnelle Hilfe nötig. Denn sonst drohen Einflüsse durch Wind und Regen oder übermäßige Sonneneinstrahlung.

Fensterscheiben

Fensterscheiben erfüllen vielfältige Aufgaben. Sie sorgen dafür, dass Räume vom Tageslicht erhellt werden, schützen vor zu kalten oder zu warmen Temperaturen, sowie vor Niederschlag und Regen. Ist eine Fensterscheibe kaputtgegangen, kann das Fenster seine Aufgabe nicht mehr zuverlässig erfüllen.

Bis eine neue Scheibe angefertigt wurde, ist es daher wichtig, den Schaden mit einer provisorischen Scheibe abzudichten. Das muss nicht zwingend das Originalglas sein. Meist greifen die Glaser zu Einfachglas oder sogar zu Plexiglas.

Dachfenster

Dachfenster sind aus vielen Gebäuden nicht mehr wegzudenken. Sie sind in der Regel stabil konstruiert. Dennoch kann es passieren, dass die Scheibe reißt. Sei es durch unsachgemäßen Einbau oder durch zu große Schneelasten im Winter. Dann ist es wichtig, die Scheibe provisorisch zu reparieren.

Ansonsten droht Feuchtigkeit, ins Haus einzudringen. Und das wiederum kann weitere Schäden nach sich ziehen.

Personengefährdung

Gesplittertes oder gebrochenes Glas kann lebensgefährlich sein. In vielen Bereichen wird daher Sicherheitsglas eingesetzt. Ist jedoch eine Schreibe gesprungen, die nicht aus Sicherheitsglas besteht, sollte der Bereich abgesperrt werden und das Glas so schnell wie möglich ausgetauscht werden. Das gilt besonders für Galerien oder Treppen oder bei allen anderen Gebäudeteilen, bei denen Absturzgefahr besteht.

Die Notverglasung am Auto

Nicht nur bei Gebäuden kann es notwendig sein, einen Riss oder Sprung im Glas, schnell zu reparieren. Auch Glasscheiben im Auto können betroffen sein. Schon ein kleiner Steinschlag kann dazu führen, dass die ganze Scheibe reißt. Damit das nicht passiert, ist es wichtig, auch kleine Schäden im Glas komplett oder zumindest per Notverglasung zu reparieren.

Risse oder Sprünge in Autoscheiben können in der Regel mit einer speziellen Folie repariert werden. Ein Austausch der kompletten Scheibe ist in der Regel nicht nötig. Wichtig ist allerdings, den Schaden schnell begutachten zu lassen.

Welche Kosten sind zu erwarten?

Die Kosten für eine Notverglasung sind abhängig von der Größe der zu verglasenden Fläche. Für einen Quadratmeter muss man zwischen 50 und 100 Euro an Materialkosten rechnen. Dazu kommen noch die Kosten für den Personalaufwand und die Anfahrt.

Fazit

Wenn ein Glas gesprungen ist und damit der Wetterschutz oder die Sicherheit im Gebäude nicht mehr gewährleistet sind, ist eine Notverglasung die Lösung. Und das gilt nicht nur für Gebäude. Auch beim Auto gibt es, zum Beispiel nach einem Steinschlag, die Möglichkeit den Riss in der Scheibe zu reparieren, um damit größere Schäden zu vermeiden.

Wie die Verglasung im Notfall aussieht, entscheidet der Fachmann. Er entscheidet, welche Scheibe er einsetzt oder ob er die Beschädigung nur mit einer Verschalung aus Holz oder auf andere Art und Weise abdichtet.

Ähnliche Beiträge

18 Mai 2022

Brillengläser im Detail – Material & Kosten

Weiter lesen