ᐅ Balkonbelag wasserdicht: Balkon wasserundurchlässig machen [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Warum einen wasserdichten Balkonbelag verwenden?

Es gibt viele Gründe, sich für einen wasserfesten Balkonbelag zu entscheiden. Wenn man beispielsweise seinen Balkon vergrößern oder umbauen möchte, ist ein wasserfester Belag äußerst sinnvoll. Ein wasserfester Belag hilft, die darunter liegende Bausubstanz vor Wasserschäden zu schützen, die Lebensdauer des Balkons zu verlängern und eine sicherere Umgebung für die Bewohner zu schaffen. Wasserfeste Balkonböden sind außerdem leicht zu reinigen und zu pflegen und bieten eine rutschfeste Oberfläche, die ideal für stark frequentierte Bereiche ist. Darüber hinaus bieten wasserfeste Balkonböden eine Vielzahl von Stiloptionen für jeden Geschmack. Ganz gleich, ob Sie eine klassische Holzmaserung oder ein moderneres Design bevorzugen, es gibt einen wasserfesten Balkonboden, der perfekt für Sie ist.

Diese Materialien sind dafür geeignet

Viele Menschen machen sich Sorgen, dass ihr Balkon bei Regen oder anderem nassen Wetter die Feuchtigkeit auf die darunterliegende Bausubstanz durchlässt. Es gibt jedoch eine Reihe von Bodenbelägen, die speziell für die Wasserdichtigkeit entwickelt wurden und daher ideal für Balkone sind. Flüssiger Kunststoff oder Kunstharz sind zwei Optionen, die eine nahtlose, undurchlässige Oberfläche schaffen.

Auch Fliesen können eine gute Wahl sein, vorausgesetzt, sie sind richtig versiegelt und weisen keine Fugen untereinander auf. Holz oder ein WPC Balkon mit einem internen Drainagesystem ist eine weitere Option, die der Feuchtigkeit standhalten kann. Und schließlich bieten verfugte, porenfreie Steinplatten eine Oberfläche, die sowohl elegant als auch dauerhaft ist. Bei so vielen Möglichkeiten müssen Sie bei der Wahl des Bodenbelags für Ihren Balkon weder auf Stil noch auf Funktion verzichten.

Weitere Vorteile

Die Entscheidung, Ihren Balkon wasserdicht zu gestalten, ist eine weise Entscheidung. Ob Kragarmbalkon oder gestützer Balkon – ein wasserdichter Bodenbelag schützt Ihre Terrasse vor Schäden, die durch Wasser, Frost und andere Elemente verursacht werden. Außerdem bietet er einen zusätzlichen Schutz gegen Unfälle durch Ausrutschen und Stürze. Zudem sind wasserdichte Balkonbeläge einfach zu pflegen und zu warten. Die für die Abdichtung verwendeten Materialien sind außerdem sehr vielseitig, sodass Sie das perfekte Design für Ihren Raum wählen können. Und wenn doch einmal ein Schaden auftritt, ist er leicht zu beheben.

Ein Überblick über die Kosten

Die Kosten für die Abdichtung eines Balkons hängen von einer Reihe von Faktoren ab, darunter die Größe und das Material der Terrasse sowie die Art des verwendeten Abdichtungssystems. Eine kleine Holzterrasse benötigt beispielsweise nur einen einfachen Schutz, während eine große Betonterrasse möglicherweise mit einer wasserdichten Membran beschichtet werden muss. Eine genaue Schätzung der Kosten für die Abdichtung Ihrer Balkonterrasse erhalten Sie am besten, wenn Sie sich an einen Abdichtungsspezialisten wenden. Dieser kann Ihre individuelle Situation beurteilen und Ihnen ein genaues Angebot erstellen.

Ähnliche Beiträge