Katzenklappe aus Glas – Kosten & Funktion

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Für die Katze bedeutet eine Katzenklappe die pure Freiheit. Je nach Laune kann sie ohne jegliche Hilfe das Haus betreten und verlassen. Besonders wenn sie eine Freilaufkatze ist, scheint das die perfekte Lösung. Man hat als Besitzer nachts nicht immer die Lust aufzustehen und der Katze die Türe zu öffnen.

Was genau man unter Katzenklappe aus Glas versteht und was es hierbei zu beachten gilt, zeigt der nachfolgende Artikel.

Was ist eine Katzenklappe aus Glas?

Dadurch, dass Katzenklappen auch sehr gerne in gläserne Türen oder Fenster eingebaut werden, nennt man sie umgangssprachlich auch Katzenklappe aus Glas. Die Klappe selbst besteht in den meisten Fällen aus Kunststoff.

Die Katze ist ein sehr eigenwilliges Tier. Manchmal nervt es regelrecht, wenn sie raus möchte, denn ständig miaut sie.

Katzen, welche Freigänger sind und die Freiheit genießen, benötigen früher oder später eine Katzenklappe. Hat man eine Freigängerkatze zu Hause, hat man nachts nicht ständig Lust, den kleinen Vierbeiner raus zu lassen. Mit einer Katzenklappe Glas kann sie selbst entscheiden, wann sie raus und rein möchte

Unabhängigkeit durch eine Katzenklappe

Um Besitzer und Haustier möglichst unabhängig voneinander zu machen, sollte eine Katzenklappe Abhilfe schaffen. Gerade wenn die Katze des Öfteren unterwegs ist, ist eine Katzenklappe sehr empfehlenswert.

Wo kann eine Katzenklappe aus Glas angewendet werden?

Eine Katzenklappe Glas erleichtert das alltägliche Leben des Besitzers ungemein. Die Klappen sind äußerst praktisch und können sowohl in Glas- und Holztüren, Terassentüren als auch in Fenster eingebaut werden. Hat man allerdings das Vorhaben, die Klappe in Glas einsetzen zu lassen, sollte dies durch einen Profi geschehen.

Da das keine leichte Aufgabe ist, könnte unprofessionelles Handeln in einer Katastrophe enden. Schließlich möchte man das Leben der Katze und des Besitzers erleichtern.

 Katzenklappe aus Glas Kosten

Der Preis für den Einbau einer Katzenklappe durch den Fachmann ist sehr variabel, je nach Anbieter und Region. Hierbei kommt es darauf an, ob es beispielsweise eine klassische Klappe oder der Einbau in eine Isolierverglasung sein soll.

  • Die Kosten eines Einbaus beginnen in etwa bei 100 Euro, nach oben hin sind die Preise offen. Wird die Klappe in ein Fenster oder eine Glastür eingebaut, kommt es auf die Größe der Scheibe an.

Handelt es sich um eine Doppelverglasung, muss ein Glasschneider zwei gleich große Löcher in beide Gläser schneiden. Dadurch können die Kosten noch einmal erheblich höher werden.

Kann ein Hund ebenfalls die Katzenklappe nutzen?

  • Kommt auf die Größe vom Hund an

Besitzt man zu seiner Katze auch einen Hund, möchten die Vierbeiner natürlich auch die Katzenklappe benutzen. Ist der Hund nicht zu groß, sondern besitzt eher die Größe der Katze, sollte dies kein Problem darstellen. Ist er allerdings zu groß, könnte das zu Problemen führen. Er könnte stecken bleiben und sich dabei verletzen.

Besitzt er also eine andere Größe wie die Katze, sollte man ihm die Benutzung der Katzenklappe Glas direkt abgewöhnen. Im Gegenzug kann man überlegen, ob man nicht eventuell eine extra Hundeklappe einbauen lässt.

Dabei sollte auch beachtet werden, dass der Hund nicht bei Wind und Wetter das Haus verlassen sollte, nur weil er es möchte. Auch hier ist es wichtig, darauf zu achten, dass keine ungewollten Gäste das Haus durch die Hundeklappe betreten können, sei es vierbeinig oder zweibeinig. Die Katzenklappe fällt hingegen schon kleiner aus und nicht jeder kann herein oder heraus spazieren.

Ist eine Katzenklappe Glas einbruchsicher?

Hat man sich entschieden, eine Katzenklappe einbauen zu lassen, sollte man aber auch mit einem gewissen Risiko rechnen. Es gibt zwar Katzenklappen, die elektronisch und mit Mikrochip sind, doch auch diese sind nicht vor einem Einbruch sicher. Hier stellt sich die Frage: Gibt es eine Möglichkeit, sein Haus bzw. seine Wohnung einbruchsicher zu machen?

Hat man sich für eine Katzenklappe Glas entschieden, ist es wichtig, sie abzusichern. Ganz besonders, wenn sie ohne Sicherung in ein Fenster oder eine Außentür eingebaut wurde. Es wäre für einen Einbrecher sonst kein Problem, durch diese Eingänge in die Wohnung zu gelangen. Dafür muss er nicht einmal etwas beschädigen, ebenso kann dieser Einbruch beispielsweise mithilfe eines Seils absolut spurlos verlaufen.

Wie sichert man eine Katzenklappe?

Wenn zum Beispiel eine Balkontür mit einer Katzenklappe versehen wurde, gestaltet sich eine Sicherung ziemlich einfach. Mit einem Schloss kann sowohl die Tür als auch das dazugehörige Fenster mit einem Fensterschloss abgesichert werden. Dadurch wird das Risiko, dass Einbrecher durch das Fenster in die Wohnung gelangen können, minimiert.

Bei Rollläden ist es ratsam, diese tagsüber bis auf die Katzenklappe geschlossen zu halten. So hat ein Einbrecher keinen Einblick in die Wohnung. Somit hat er auch keinen Blick auf Fenster oder Türen, welche bereits gesichert sind.

Tipp

Hat man Freigängerkatzen zu Hause und möchte eine Katzenklappe einbauen lassen, sollte man elektronische Klappen verwenden, die mit einem Mikrochip funktionieren. Das hat den Vorteil, dass sie sich nur in dem Fall öffnet, wenn der Stubentiger raus oder rein möchte.

Ähnliche Beiträge

Bad
23 August 2022

ᐅ Mini Bad mit Dusche: So gelingt der kleine Luxus-Bereich [2022]

Weiter lesen