ᐅ Glaspool: Ein luxuriöser Hingucker [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Pools aus Glas sind ein wahrer Hingucker. Nicht nur in Hotels werden Glaspools immer beliebter. Auch viele Eigenheime schaffen sich einen Glasschwimmbecken an. Dieser Artikel dreht sich rund um das Thema Glaspools.

Was ist ein Glaspool?

Ein Glasschwimmbecken ist eine Art von Pool, der aus Glas hergestellt wird. Einer der Vorteile eines Glasschwimmbeckens ist, dass er natürliches Licht hereinlässt, was zu einer Senkung der Energiekosten beitragen kann. Außerdem lassen sich Glasbecken leichter sauber halten als herkömmliche Beton- oder Folienbecken. Ein Nachteil von Glasschwimmbecken ist jedoch, dass sie in der Installation teurer sein können als andere Arten von Schwimmbecken. Doch dazu später mehr.

Es gibt zwei Haupttypen von Glasschwimmbecken: oberirdische und unterirdische. Überirdische Glasschwimmbecken sind weniger verbreitet, da sie einen Rahmen benötigen, um das Gewicht des Glases zu tragen. Unterirdische Glasschwimmbecken sind beliebter, weil sie keinen Rahmen benötigen und direkt in den Boden eingelassen werden können.

Aus welchem Glas besteht ein Glaspool?

Ein Glasschwimmbecken ist in der Regel aus gehärtetem Glas, einer Art Sicherheitsglas, gefertigt. Gehärtetes Glas ist etwa viermal stärker als normales Glas und bricht weniger leicht. Es ist außerdem wärmebehandelt, sodass es hohen Temperaturen standhalten kann, ohne zu zerbrechen.

Gehärtetes Glas ist nicht nur stark und sicher, sondern auch weniger anfällig für Kratzer oder andere Schäden. Daher ist es die ideale Wahl für Pools und andere stark beanspruchte Bereiche.

Wie funktioniert der Einbau eines Glaspools?

Hausbesitzer, die an einem Pool interessiert sind, sollten sich zunächst bei der örtlichen Bauaufsichtsbehörde erkundigen, ob es keine Gesetze oder Vorschriften gibt, die dies verbieten würden. Sobald Sie grünes Licht von Ihrer Gemeinde erhalten haben, können Sie mit der eigentlichen Installation des Pools beginnen. Die Installation eines Glasschwimmbeckens ist ähnlich wie die eines herkömmlichen Beton- oder Folienschwimmbeckens.

Zunächst wird der Bereich ausgehoben, in dem das Becken installiert werden soll. Anschließend wird das Loch geebnet und für den Einbau des Beckenbodens vorbereitet. Sobald das Fundament installiert ist, werden die Wände und der Boden des Beckens hinzugefügt. Schließlich werden die Rohrleitungen und das Filtersystem installiert und das Becken mit Wasser gefüllt.

Der gesamte Prozess kann mehrere Wochen in Anspruch nehmen, aber sobald er abgeschlossen ist, haben Sie eine schöne und funktionale Ergänzung für Ihr Haus.

Wie wird ein Glaspool nachts beleuchtet?

Um in den Genuss der Vorteile eines Glasschwimmbeckens zu kommen, müssen Hausbesitzer jedoch wissen, wie sie ihr Glasschwimmbecken nachts richtig beleuchten können.

Der erste Schritt bei der nächtlichen Beleuchtung eines Glasschwimmbeckens besteht darin, die richtige Art von Beleuchtung zu wählen. Es gibt eine Reihe verschiedener Beleuchtungsarten, die für die Beleuchtung eines Glasschwimmbeckens verwendet werden können, aber nicht alle sind gleich.

Hausbesitzer sollten es vermeiden, Lichter zu verwenden, die viel Wärme erzeugen, da dies gefährlich sein kann, wenn jemand mit dem Glas in Berührung kommt, während das Licht eingeschaltet ist. Entscheiden Sie sich stattdessen für Lampen, die wenig oder gar keine Wärme erzeugen, wie zum Beispiel LED-Lampen. Diese Art von Beleuchtung ist nicht nur sicherer für die Benutzer des Pools, sondern hält auch länger und verbraucht weniger Energie als herkömmliche Glühbirnen.

Glaspool Kosten – Wie hoch sind die Preise?

Wie hoch die Kosten für ein Glasschwimmbecken ausfallen, lässt sich pauschal nicht sagen, da der Preis abhängig von verschiedenen Kriterien ist. In der Regel sind Glasschwimmbecken jedoch deutlich teurer als herkömmliche Pools.

Auch Faktoren wie die Beleuchtung und eine eventuelle Beheizung beeinflussen den Preis merklich. Wer plant, sich ein Glasschwimmbecken für zu Hause anzuschaffen, sollte mit einem Preis von rund 30.000 Euro rechnen. Nach oben gibt es keine Grenzen.

Glaspool kaufen – Gibt es bestimmte Anbieter?

Zwar findet man im Netz einige Anbieter, wenn es um den Kauf eines Glasschwimmbeckens geht. Hausbesitzer sollten sich jedoch direkt an einen Poolbauer oder an ein Pool-Fachgeschäft wenden.

Glaspool Hochhaus – diese skurrilen Pools gibt es weltweit

Vor allen an Hochhäusern machen Glasschwimmbecken einiges her. Der wohl bekannteste gläserne Pool der Welt befindet sich in London. Genauer gesagt im Viertel Embassy Gardens im Südwesten. Der Pool befindet zwei Hochhäuser in 35 Meter Höhe. Nervenkitzel pur.

Fazit

Glasschwimmbecken sehen nicht nur gut aus, sondern haben auch noch weitere Vorteile. Wer plant sich ein Glasschwimmbecken zuzulegen, sollte sich unbedingt an einen Poolbauer wenden.

Ähnliche Beiträge