Fensteraustausch Kosten: Das gilt es zu wissen!

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Was sind die Kosten bei einem Fensteraustausch?

Im Laufe der Jahre werden die Fenster beschädigt. Sie lassen kalte Luft herein und bieten keinen ausreichenden Schutz für Außengeräuschen. Ihr Haus wurde soeben neu renoviert? Es versteht sich von selbst, dass der Fensteraustausch neben einer thermischen, akustischen und sicherheitstechnischen Leistung auch eine ästhetische Wirkung erzielen soll. Sie befinden sich auch in der Situation und denken über einen Austausch Ihrer Fenster nach? Die gute Nachricht: Ein Fensteraustausch hat viele Vorteile, Sie werden Heizkosten sparen, sodass sich die Kosten sehr schnell amortisieren.

Mehr Sicherheit mit modernen Fenstern

Außerdem gelingt es ungebetenen Besuchern bei alten Fenstern einfacher in Ihr Haus (Wohnung) einzudringen. Die Sicherheit ist nicht mehr gewährleistet. Mit einem Austausch erhöhen Sie die Sicherheit Ihres Hauses. Die Fensteraustausch-Kosten sind eine lohnende Investition, wenn Sie bedenken, dass 70 % der Einbrecher ihr Vorhaben aufgeben, wenn ein Fenster oder eine Terrassentür länger als 3 Minuten Widerstand leisten.

Die Preise für neue Fenster inklusive Einbau sind abhängig von:

  • Größe
  • der Art der Verglasung
  • Material (Glasmaterial)
  • Fensterrahmen

Auch zwischen den verschiedenen Anbietern können die Preise variieren.

Für einen sinnvollen Vergleich gehen wir in unserem Ratgeber von einem Standardfenster mit den Maßen von 123 cm x 148 cm aus. Für diese Fassadenfenster zeigen wir hier Richtwerte inkl. Einbau des neuen und Demontage des alten Fensters auf. Dazu haben wir vier beliebte Rahmen-Materialien angeführt.

Fenstaustausch Kosten 2022 (ca. Werte)

  • Kunststoff mit 2-fach Verglasung; Gesamtkosten zirka 470 Euro
  • Kunststoff mit 3-fach Verglasung; Gesamtkosten etwa 510 Euro
  • Holz mit 2-fach Verglasung; Gesamtkosten zirka 700 Euro
  • Holz mit 3-fach Verglasung; Gesamtkosten etwa 750 Euro
  • Holz-Aluminium mit 2-fach Verglasung; Gesamtkosten ungefähr 840 Euro
  • Holz-Aluminium mit 3-fach Verglasung; Gesamtkosten etwa 880 Euro
  • Aluminium mit 2-fach Verglasung; Gesamtkosten zirka 1.400 Euro

Neben den hier angeführten Fensterrahmen finden interessierte Kunden auch Kunststoff-Alu-Fenster sowie Rahmen aus einer Kunststoff-Aluminium-Kombination. Anzumerken gilt es zudem, dass „reine“ Aluminiumfenster bei Wohngebäuden selten zum Einsatz kommen.

Fensteraustausch Kosten: Was ist bei der Förderung zu beachten?

Im Jahre 2021 wurde hierzulande eine Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) eingeführt. Daher werden Energieeffizienzmaßnahmen an Gebäuden mit 20 Prozent der Gesamtinvestition gefördert. Zu beachten gilt es, dass die Gesamtinvestition zwischen 2.000 Euro und 60.000 Euro liegen muss. Obendrein muss noch ein Energieberater eingebunden werden. Die neuen Fenster müssen überdies über einen U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient) kleiner als 0,95 W/(m²K) oder niedriger verfügen

2-fach Verglasung qualifiziert sich in der Regel nicht

Fenster, die nur über eine 2-fach Verglasung verfügen, erreichen im Allgemeinen, den für eine Förderung geforderten U-Wert nicht. In der Folge können die Fensteraustausch-Kosten bei einer 3-fach Verglasung unterm Strich günstiger sein, als bei einer 2-fach Verglasung. Ansprechpartner für Förderungen beim Fensteraustausch ist die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Informieren Sie sich bereits vor dem Austausch der Fenster über die aktuellen Förderbedingungen, damit Ihnen die Möglichkeit der Förderung nicht verloren geht. Da es bei der Bundesförderung eine Bagatellgrenze von 2.000 Euro gibt, kann nicht jedes einzelne Fenster gefördert werden. Ein Fensteraustausch in einem Einfamilienhaus ist eine große Investition. Aber die Kosten für neue Fenster werden sich amortisieren und auf diese Weise wird die Investition zum Sparpotenzial.

Fenster austauschen – Kosten beim Einfamilienhaus

Wie viel die neuen Fenster für Ihr Einfamilienhaus kosten, hängt vom Anbieter und natürlich auch von der Größe des Gebäudes ab. Die Fensteraustausch-Kosten orientieren sich zudem am Material und der Beschaffenheit der Rahmen sowie an der Art der Verglasung. Auf jeden Fall müssen Sie mit einigen tausend Euro rechnen. Die Preisspanne für neue Fenster liegt hierzulande zwischen 5.000 und 10.000 Euro. Kunststoff- und Holzfenster mit einer 3-fach Verglasung sind in Deutschland sehr beliebt, da es dafür 20 Prozent Bundesförderung gibt.

In den folgenden drei Beispielen gehen wir von 10 Fassadenfenstern mit Dreifachverglasung und Standardmaßen aus, die ein einem Einfamilienhaus ersetzt werden sollen. Der Einbau sowie die Demontage der alten Fenster sind im Preis inbegriffen:

  • Holzfenster 3-fach verlast; Kosten 7.000 € – minus Förderung zirka 4.000
  • Kunststofffenster 3-fach verglast; Kosten 5.000 € – minus Förderung etwa 4.000 €
  • Holz-Alu-Fenster 3-fach verglast; Kosten 8.800 € – minus Förderung 7.000 €

Preisunterschiede zwischen Neubau und Altbau

Die eigentlichen Fenster kosten für den Alt- und Neubau gleich viel. Beim Neubau sind aber die Einbaukosten niedriger. Nebenarbeiten, wie das Ausbauen und das Entsorgen der Fenster, können sie zwar selber erledigen. Das macht ungefähr 10 Prozent der Kosten beim Fenster austauschen aus. Die Montage sollten Sie auf jedem Fall dem Fachbetrieb überlassen.

Altbau

Beim Fensteraustausch im Altbau werden beispielsweise vielfach der Verputz oder die Dämmung beschädigt. Sie müssen nach dem Einsetzen der Fensterrahmen wieder instand gesetzt werden. Bei einem Neubau müssen diese Arbeiten ohnehin erledigt werden. Im Allgemeinen sind die Einbaukosten bei einem Neubau zwischen 30 und 50 Prozent geringer als bei einem Altbau.

Lohnt sich ein Fensteraustausch?

In den meisten Fällen, ja, da ein Fensterwechsel in erster Linie, eine angenehme thermische Behaglichkeit in Ihren Innenräumen bedeutet. Durch die bessere Dämmung geht weniger Raumwärme nach draußen verloren und die Heizkosten sinken. Mittelfristig lassen sich viele Kosten einsparen, sodass sich der Fensterwechsel in relativ kurzer Zeit auszahlt. Der Austausch der 1-fach verglasten Fenster gegen eine Dreifachverglasung bedeutet auch Ihren akustischen Komfort zu verbessern, indem Sie Außengeräusche reduzieren. Eine Verglasung mit einem Verbundsicherheitsglas zum Beispiel trägt zur Verzögerung eines Einbruchs bei. Die Kunststofffolie zwischen den Scheiben verbessert den Schutz der Familie bei Glasbruch. Neue Fenster erhöhen auch den Wert Ihrer Immobilie. Sie haben eine ästhetische Wirkung, die besser zum Stil Ihres Hauses passt.

Vorteile beim Fensteraustausch

  • + ein deutlich verbesserter thermischen Komfort
  • + klassischer oder zeitgenössischer Stil möglich
  • + zusätzlicher Deko-Touch für Gebäude
  • + neue Fenster aromatisieren sich innerhalb weniger Jahre
  • + optimierter akustischer Komfort
  • + neue Fenster bieten mehr Sicherheit

Hundeklappe Glastür im Check: Vorteile, Qualität & Kosten

Weiter lesen