Gartendach: Ein Mehrwert für jeden Außenbereich

Garten

Ein Gartendach ist eine hervorragende Investition, um den Außenbereich Ihres Hauses aufzuwerten. Es schützt vor Sonne, Regen und Wind, erweitert den nutzbaren Wohnraum ins Freie und kann die Nutzungsdauer Ihres Gartens oder der Terrasse erheblich verlängern. Terrassendächer gibt es in verschiedenen Ausführungen, von einfachen Pergolen bis hin zu voll ausgestatteten Terrassendächern mit integrierten Beleuchtungs- und Heizsystemen.

Materialien wie Holz, Metall oder Polycarbonat bieten vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und können an den individuellen Stil des Hauses und Gartens angepasst werden. Die Installation eines Gartendaches ist eine lohnende Maßnahme, die nicht nur den Komfort, sondern auch den Wert Ihrer Immobilie steigert.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schutz vor Wettereinflüssen: Genießen Sie Ihren Garten bei jedem Wetter.
  • Erweiterung des Wohnraums: Schafft zusätzlichen nutzbaren Außenbereich.
  • Vielfältige Designoptionen: Passend für jeden Stil und jedes Budget.
  • Wertsteigerung der Immobilie: Ein attraktives Gartendach kann den Gesamtwert erhöhen.
  • Materialvielfalt: Holz, Metall, Polycarbonat und mehr.

Gartendach – welche Varianten gibt es?

Eine Terrassenüberdachung aus Glas gibt es in unterschiedlichen Mustern, denn nur so kann vollumfänglich auf die Beschaffenheit des Gartens eingegangen werden. Dank des technischen Fortschritts sind sogar filigrane Strukturen möglich.

Mögliche Modelle sind unter anderem:

Dadurch kann ein Dach für den Sommergarten oder Wintergarten auch noch durch Funktionen erweitert werden. So kann optional auch Licht angebracht oder bewegbare Lamellen montiert werden. Diese haben den großen Vorteil, dass das Dach somit auch vor Sonne und anderen Witterungseinflüssen schützt.

Unter Umständen können auch Seitenwände aus Glas angebracht werden, sodass die Terrasse auch im Winter genutzt werden kann.

Terrassenverglasung als Gartendach – Glassorten

Wer ein Gartendach selber bauen möchte, setzt als Trägermaterial vornehmlich aus Holz. Bei den Glasplatten werden hingegen Doppelstegplatten aus Acrylglas verwendet, die zwar günstig sind, aber keine hohe Haltbarkeit besitzen.

Besser sind daher die Varianten aus echtem Sicherheitsglas, wobei dabei ausschließlich Verbundscheiben-Sicherheitsglas genutzt wird, denn nur dieses kann hohe Lasten sowie mögliche Schläge und Stöße aushalten. Möglich wird dies durch Oberflächenhärtung und, wie der Name vermuten lässt, durch den Einsatz mehrerer Glasscheiben nach Maß (diese werden durch eine klebende Folie zusammengehalten).

Dadurch können solche Glasplatten in einer Stärke von 25 Millimetern bis zu 600 Kilogramm aushalten. Begehbare Glasscheiben bestehen häufig aus VSG-Glas und darüber hinaus gibt es auch noch edle Einlegeböden aus demselben Material.

Allerdings gibt es auch einen Nachteil, denn das Sicherheitsglas lässt sich nicht durchbohren. Hintergrund ist, dass es durch die punktuelle Spannung und Erhitzung zum Glasbruch kommt. Daher müssen Aufnahmepunkte bereits im Produktionsprozess gesetzt werden.

Lesen Sie auch: Tragfähigkeit

Schützt ein Gartendach mit Glas vor Sonne?

Ein Glasdach für die Terrasse kann unter Umständen auch vor der Sonne schützen. Dafür gibt es mehrere Variationen, die eingesetzt werden können. Zu diesen gehören:

Ein Glasdach wird durch einen stabilen Träger an der Hauswand befestigt und es bietet sich an, dieses stabile Dach durch Zubehör zu erweitern. Lamellen können von innen an den Glasflächen angebracht werden und lassen sich dann manuell oder automatisch aus- und einfahren.

Sollte der Aufbau filigraner Natur sein, so kann auch getöntes Glas verwendet werden, wodurch ein gewisser Sonnenschutz, ähnlich wie bei Brillengläsern, entsteht. Auf Dauer ist die darunter liegende Fläche allerdings sehr dunkel.

Abhilfe könnte auch thermochromes Glas schaffen. Hierbei dunkelt sich das Glas je nach Sonneneinstrahlung automatisch ab. Der Effekt tritt entweder durch Hitze, elektronisch oder auch mittels Gas ein. Solche Gläser sind teuer und daher werden sie vor allem in Kaufhäusern und Geschäftsbauten genutzt.

Lesen Sie auch: Elektrochromes Glas

Wie sicher ist ein Gartendach mit Glas?

Ein Glasdach für den Garten bietet eine hohe Traglast, sofern alles richtig montiert wurde. So gilt bei der Montage des Trägers, dass für Wände mit Außendämmung längere Schrauben und Dübel verwendet werden.

Im besten Fall bestehen diese aus Edelstahl, sodass ein langer Schutz gewährleistet werden kann. Mögliche Pfosten werden hingegen mit einer Bodenplatte verschraubt oder aber einbetoniert. Das Glas selbst hält viel aus und kann, wie bereits erwähnt, eine Tragkraft von bis zu 600 Kilogramm pro Element aufweisen.

Gartendach mit Glas – wie reinigt man das Dach?

Die Reinigung eines Dachs erfolgt schnell und einfach mit weichen Reinigungsmitteln wie Glasreiniger, Glaspolitur oder Spiritus. Das Mittel wird dabei flächig auf der Glasplatte aufgetragen und im Anschluss mit einem weichen Tuch abgewischt.

Alternativ dazu kann man auch einen Abzieher verwenden, wobei die Randflächen des Glasmoduls ebenfalls mit einem weichen Tuch abgetrocknet werden. Auf keinen Fall sollte man Scheuermilch oder Ähnliches verwenden. Die feinen Partikel können das Glas beschädigen und es kann zur Korrosion kommen. Dadurch verliert das Glas seine Tragkraft und muss schon nach kurzer Zeit ausgetauscht werden.

Lesen Sie auch: Blindes Glas reinigen

Glasdach Terrasse – Preise & Anbieter

Ein Glasdach für den Garten gibt es in vielen Varianten und Formen, sodass eine genaue Aussage bezüglich des Preises nicht getroffen werden kann. Hochwertige Modelle, die von Glasprofi24 angeboten werden, gibt es bereits zu Preisen ab rund 5.000 Euro.

Glasprofi24 ist überdies ein prominentes Unternehmen, das sich mit Qualitätsarbeit einen Namen gemacht hat. So sind die Glasprodukte hochwertig und darüber hinaus werden auch die Trägermaterialien sorgfältig ausgesucht.

Das ist allerdings noch nicht alles, denn auf Wunsch ist auch die Montage möglich. Um den ökologischen Fußabdruck kleinzuhalten, arbeitet der Anbieter mit regionalen Betrieben zusammen. Weiterhin gibt es auch noch einen Konfigurator, wodurch man ein ganz individuelles Glasdach erstellen kann.

Lesen Sie auch: Terrassenüberdachung mit Montage in der Nähe

Fazit zu Gartendach

Ein Gartendach ist eine sinnvolle Ergänzung, denn so kann die freie Terrasse auch bei schlechtem Wetter genutzt werden. Bei der Wahl des passenden Dachs sollte man Anbieter vergleichen und dabei nicht nur auf den Preis achten.

Ein hochwertiger Anbieter ist Glasprofi24, der unterschiedliche Modelle anbietet. Hierbei gibt es teils filigrane oder auch massive Träger. Weiterhin gibt es noch weiteres Zubehör wie drehbare Lamellen oder getöntes Glas. Die Preise beginnen bereits bei rund 5.000 Euro und auf Wunsch wird auch die Montage übernommen.

FAQs zu Gartendach

Welche Varianten eines Gartendachs gibt es?

Ein Gartendach besitzt meistens eine flache Form und wird auf Terrassen oder Sommergärten eingesetzt. Alternativ dazu sind Pultdächer beliebt.

Welche Glassorten werden verwendet?

Genutzt wird ausschließlich Verbundscheiben-Sicherheitsglas, da nur dieses genug Stabilität besitzt, um Schneelasten oder Ähnliches auszuhalten.

Wie sicher ist ein Glas-Gartendach?

Richtig montiert ist ein Glas-Gartendach äußerst stabil und steht anderen Modellen aus Metall oder Holz in Nichts nach. Verbundglas kann eine Traglast von 600 Kilogramm pro Meter aufweisen.

Wie reinigt man ein Glasdach?

Die Reinigung eines Glasdachs ist sehr einfach, wenn darauf geachtet wird, die richtigen Mittel zu verwenden. Genutzt werden sollten ausschließlich Glasreiniger oder auch Spiritus.

Wie viel kostet ein Gartendach aus Glas?

Hochwertige Modelle für den heimischen Garten gibt es bei Glasprofi24 bereits zu Preisen ab rund 4.000 Euro.

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben eine Frage zu Ihrem Projekt – oder Sie wünschen eine preisliche Einschätzung? Unsere Experten von ✅ GLAS.de helfen Ihnen kostenlos. Transparent Zuverlässig Informativ

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Sie haben noch Fragen zu Ihren Projekt?
Schreiben Sie uns!
Jetzt schreiben +49 (0) 5207 95757 29