Acrylglas: Echte Alternative zu Glas: Durchsichtiges Acrylglas

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Viele Menschen suchen nach einer günstigen und vor allem haltbaren Alternative zu Glas. Dabei ist Acrylglas, auch Plexiglas genannt, die perfekte Wahl

Was ist Acrylglas?

Acrylglas ist ein durchsichtiges, hartes Kunststoffmaterial. Es besteht aus einer Mischung aus Acrylsäureester und Methacrylsäureester. Acrylglas wird in der Regel als Glasersatz hergestellt und ist in verschiedenen Stärken und Farben erhältlich. Die am häufigsten verwendeten Arten von Acrylglas sind PMMA (Polymethylmethacrylat) und PC (Polycarbonat).

Es ist leichter als Glas, aber dennoch sehr stabil und bruchsicher. Es ist auch beständiger gegenüber UV-Strahlung, Chemikalien und Hitze als Glas. Aufgrund dieser Eigenschaften wird es häufig für die Herstellung von:

  • Fenstern
  • Windschutzscheiben
  • Displays
  • Aquarien

verwendet.

Obwohl Acrylglas ein sehr robustes Material ist, kann es unter extremen Bedingungen zerkratzen oder brechen. Daher sollten Sie beim Umgang mit Acrylglas vorsichtig sein und es nicht mit scharfen Gegenständen oder Chemikalien in Kontakt bringen.

Wie funktioniert ein Acrylglas Zuschnitt?

Die meisten Acrylglas Zuschnitte werden auf Bestellung angefertigt. Dies bedeutet, dass Sie genau die richtige Größe und Form für Ihre Anwendung erhalten. Die Zuschnitte können in verschiedenen Stärken hergestellt werden, um sicherzustellen, dass sie perfekt passen.

Wenn Sie einen Acrylglas Zuschnitt bestellen, geben Sie einfach die gewünschten Maße an. Sie können auch angeben, ob Sie eine polierte oder satinierte Oberfläche wünschen. Die polierte Oberfläche ist glatt und spiegelartig, während die satinierte Oberfläche einen leicht matten Effekt hat.

Der Hersteller des Acrylglases schneidet dann das Glas nach Ihren Angaben zu. Die Schnitte werden entweder mit einem Laser oder einer CNC-Fräse gemacht. Beide Methoden sorgen für saubere Schnitte mit exakten Kanten.

Wenn Ihr Projekt es erfordert, können Sie auch spezielle Formen in Ihren Acrylglas Zuschnitt schneiden lassen. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie Fenster oder Displays mit abgerundeten Ecken herstellen möchten. Auch hier gilt: Je genauer Ihre Angaben sind, desto besser passt der Zuschnitt.

Nachdem der Zuschnitt fertiggestellt ist, wird er an Sie geliefert. Er kann entweder per Post oder per Spedition verschickt werden.

Welche Werkzeuge benötigt man?

Wenn Sie sich dafür entscheiden, Acrylglas selbst zu bearbeiten, benötigen Sie einige spezielle Werkzeuge. Dazu gehören:

  • eine saubere und glatte Schnittfläche
  • Schraubzwingen mit Kunststoffkappen
  • eine Säge (Stichsäge, Kreissäge oder Bandsäge) mit feiner unverschränkter Zahnung
  • ein Metallbohrer mit scharfer Spitze
  • ein Schleifwerkzeug (mittlere und feine Körnung)
  • ein Schneidwerkzeug (Cuttermesser oder ähnliches)

Mit diesen Werkzeugen können Sie das Acrylglas problemlos schneiden, bohren und schleifen.

Acrylglas Kosten – Was kostet ein Zuschnitt?

Ein Acrylglas Zuschnitt kann bereits ab 5 Euro in Auftrag gegeben werden. Die Kosten richten sich hierbei nach dem Aufwand und der Größe des zu schneidenden Materials. Die Preise für einen Zuschnitt beginnen bei ca. 0,50 Euro / m² und können bis zu 2 Euro / m² betragen. Hinzu kommen die Kosten für das Material.

Im Normalfall bestellt man das fertig zugeschnittene Plexiglas, welches von ca. 25 Euro pro m² für einfaches, klares Acrylglas bis über 200 Euro für speziell gefärbte, getönte oder satinierte Varianten kostet.

Wie kann man Acrylglas selber schneiden?

Es ist ganz einfach, Acrylglas zu schneiden – mit der richtigen Technik und den richtigen Werkzeugen. Als Schneidemaschine empfiehlt sich eine Stichsäge, Kreissäge oder Bandsäge. Das Sägeblatt darf keine verschränkten Zähne haben.

Zunächst einmal sollten man sich überlegen, welche Art von Schnitt man vornehmen möchten. Es gibt zwei Hauptarten:

  • Den geraden Schnitt: Dieser eignet sich für die meisten Anwendungen und ist am einfachsten durchzuführen. Sie benötigen lediglich eine saubere, scharfe Schneidemaschine und eine saubere Schneideunterlage.
  • Den Profilschnitt: Dieser wird benötigt, wenn Sie bestimmte Formen ausschneiden möchten, z.B. Rundungen oder Ecken. Für diesen Schnitt benötigen Sie eine spezielle Schneidemaschine und eine Vorlage (z.B. ein Stück Papier oder Pappe).

Die folgenden Schritte gelten für beide Schnittarten:

  • Zunächst sollten Sie das Acrylglas in der gewünschten Größe zuschneiden. Achten Sie darauf, dass die Schnittfläche sauber und glatt ist.
  • Legen Sie das Acrylglas auf die Schneideunterlage und fixieren Sie es mit Schraubzwingen.
  • Führen Sie die Schneidemaschine langsam und gleichmäßig entlang der gewünschten Linie. Nehmen Sie dabei nicht zu viel Druck auf, sonst könnte das Glas brechen oder splitterig werden.
  • Achtung: Nutzen Sie nur Sägeblätter mit unverschränkten Zähnen!
  • Wenn Sie fertig sind, entfernen Sie Grad an den Schnittkanten mit einem Cuttermesser. Achten Sie dabei immer darauf, sich nicht zu verletzen.

Kann man Acryglas bohren?

Ja, man kann Acrylglas bohren. Allerdings ist es nicht so einfach wie bei anderen Materialien. Bohren Sie Acrylglas am besten mit einem HSS- oder Kobaltbohrer, der speziell für Hartmetalle entwickelt wurde. Achten Sie darauf, dass der Bohrer immer scharf ist, da sonst das Material beschädigt werden kann. Lassen Sie das Material immer wieder abkühlen, so bleibt der Bohrtunnel gerade. Bohren Sie das Loch am besten vor dem Zuschnitt des Materials, damit es später keine Probleme gibt.

Tipps zur Reinigung von Acrylglas

Um Ihr Acrylglas in Top-Zustand zu halten, sollten Sie es regelmäßig reinigen und polieren. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihr Acrylglas am besten reinigen:

  • Acrylglas ist sehr anfällig für Staub, sodass es regelmäßig abgestaubt werden sollte. Nehmen Sie dazu ein weiches Tuch und wischen Sie das Glas vorsichtig ab. Achten Sie darauf, dass Sie keine Kratzer verursachen.
  • Waschen Sie das Glas mit einem milden Reinigungsmittel und warmem Wasser. Verwenden Sie kein abrasives Reinigungsmittel, da dies das Glas beschädigen kann.
  • Spülen Sie das Plexiglas gründlich mit klarem Wasser ab.
  • Trocknen Sie das Glas mit einem weichen, sauberen Tuch. Achten Sie darauf, keine Streifen oder Flecken zu hinterlassen.
  • Kleinere Kratzer können mit einem speziellen Poliermittel entfernt werden.
  • Um Ihre Acrylglas Zuschnitte länger sauber und staubfrei zu halten, sollten Sie antistatische Konservierungsmittel auftragen.

Welche Anwendung von Acrylglas gibt?

Acrylglas eignet sich besonders gut für die Verwendung als:

  • Vordach
  • Wandpaneel
  • Vorsatzfenster
  • Bootscheibe
  • Türvordach
  • Balkonbegrenzung
  • Gewächshaus
  • Windschutzscheibe
  • Aquarien
  • Küchenrückwände

Aber auch als Glasersatz in normalen Fenstern eignet es sich sehr gut.

Fazit

Acrylglas ist eine echte Alternative zu Glas. Es ist stärker, leichter, günstiger und haltbarer. Plexiglas ist durchsichtig und bietet eine hervorragende optische Qualität. Acrylglas Zuschnitte sind in allen Größen und Farben erhältlich. Bei den vielzähligen Anwendungsmöglichkeiten bleiben keine Wünsche offen.