Vordach mit Säulen: Elegante Eingangsgestaltung für Ihr Zuhause

Ratgeber

Ein Vordach mit Säulen ist eine attraktive Möglichkeit, den Eingangsbereich Ihres Hauses zu verschönern und gleichzeitig praktischen Schutz vor Witterungseinflüssen zu bieten. Diese Art von Vordach für die Eingangstür kombiniert Funktionalität mit ästhetischem Reiz und verleiht Ihrem Zuhause einen Hauch von Klassik und Eleganz.

Vordächer mit Säulen sind in verschiedenen Materialien wie Holz, Metall oder Stein erhältlich und können an den Stil und die Architektur Ihres Hauses angepasst werden. Sie bieten nicht nur Schutz vor Regen und Schnee, sondern können auch das Gesamtbild der Fassade aufwerten. Bei der Auswahl eines Vordachs mit Säulen sollten Sie die Tragfähigkeit, die Wetterbeständigkeit des Materials und die harmonische Integration in das bestehende Gebäudedesign berücksichtigen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Materialien: Holz, Metall, Stein.
  • Design: Klassisch und elegant.
  • Funktion: Schutz vor Witterungseinflüssen.
  • Auswahlkriterien: Tragfähigkeit, Wetterbeständigkeit, Designintegration.
  • Ästhetischer Wert: Aufwertung des Eingangsbereichs.

Die Eleganz des Eingangsbereichs mit einem Säulenvordach

Der Eingangsbereich eines Hauses ist zugleich die Visitenkarte der Hausbesitzer. Dementsprechend sollten Sie bei der Wahl des passenden Vordaches auf das Design Ihres Hauses achten.

Sollte sie ein elegantes Vordach suchen, so lohnt es sich, einen Blick auf ein Vordach mit Säulen zu werfen. Diese Modelle sehen nicht nur sehr edel aus, sondern können auch noch praktisch erweitert werden. 

Wie es möglich ist, Funktionalität und Design in Einklang zu bringen und welche Materialien dazu infrage kommen, erfahren Sie in den nachfolgenden Abschnitten. 

Visitenkarte des Hauses: Design und Funktionalität kombiniert

Ein Vordach aus Glas oder auch individuell designt besitzt praktische Qualitäten, wie beispielsweise:

  • Schutz der Haustür vor den Witterungen
  • Stell- und Lagerfläche
  • Schutz von Gästen vor Regen und Schnee

Das Design sollte allerdings immer auf das Haus zugeschnitten sein. Für viele moderne Häuser eignen sich Varianten aus Edelstahl und Glas. Diese Materialien bieten nicht nur ein zeitloses, modernes Design, sondern sind auch besonders pflegeleicht.

Maßgeschneiderte Lösungen für jeden Haustyp

So wie sich auch die Häuser im Design unterscheiden, so sieht es auch beim Vordach aus. Neben Modellen mit Rundbogen gibt es auch Überdachungen aus Aluminium in eckiger Form. Darüber hinaus sind auch Varianten mit Säulen und Flachdach gerne gesehen.

Sie sehen also, dass es viele unterschiedliche Lösungen für jeden Haustyp gibt. Für jeden Fall, sei er auch noch so speziell, ist etwas dabei.

Licht und Schutz: Integrierte Beleuchtung und Wasserablauf

Dank moderner Fertigungsmethoden ist es ohne größere Probleme möglich, eine Beleuchtung sowie Wasserabläufe zu integrieren. Bei der Beleuchtung kommt heutzutage LED-Technik zum Einsatz. Diese besitzt nicht nur einen geringen Stromverbrauch, sondern kann dank IP-Zertifizierung auch noch in Außenbereichen eingesetzt werden.

Wasserabläufe können ähnlich wie bei Kraftfahrzeugen im Vordach integriert werden. Dabei befinden sich diese meistens an den Außenkanten und sorgen so dafür, dass Wasser zuverlässig von der Dachfläche abgeführt wird. Alternativ dazu kann es auch noch in den bereits bestehenden Regenablauf integriert werden.

Lesen Sie auch: Glasvordach Kosten

Materialvielfalt und optische Akzente beim Säulenvordach

Sollten Sie auf der Suche nach einem hochwertigen Vordach sein, so müssen Sie auf die folgenden Materialien achten. So bestehen hochwertige Säulenvordächer vor allem aus:

  • Edelstahl
  • Aluminium
  • Glas

Aluminium und Edelstahl sind von Haus aus sehr gut gegenüber Regen, Schnee und Hitze geschützt. Edelstahl ist dabei massiver und schwerer, wodurch sich im Endeffekt höhere Lasten ergeben.

Beide Metalle können unter anderem im Verbund mit Sicherheitsglas genutzt werden. Dadurch entsteht ein optimales Ergebnis. Ebenso ist es möglich, dass das Glas hervorsticht. Dafür wird dieses in Halter eingesetzt und erscheint freitragend.

Lesen Sie auch: Freitragendes Glasvordach

Individuelles Design für Säulenvordächer

Säulenvordächer gibt es in vielen unterschiedlichen Designs. Es liegt unter anderem auch daran, dass sie auch an der Hauswand befestigt werden. Möglich sind so Varianten mit einer oder sogar zwei Säulen.

Daneben können die Säulen verschnörkelt sein oder aber es gibt eine Glasscheibe zwischen Säule und Hauswand. 

Stilvarianten von klassisch bis modern

Bei vielen alten Häusern und Villen sieht man opulente Vordächer, die stimmig in das Gesamtbild integriert worden sind. Selbiges Stilelement wird selbstverständlich auch bei modernen Häusern fortgeführt. Allerdings hat sich der Geschmack etwas geändert und so kommen heutzutage gerade Linien sowie Ecken und Glaskanten zum Einsatz. Klassische Verschnörkelungen oder Ornamentglas sind selten geworden.

Spezielle Anpassungen für unterschiedlichste Ansprüche

Es ist dennoch wichtig, dass man die Hausgestaltung gut einfängt und in das Vordach integriert. Wie bei oben genannten Beispiel, würde es sich nicht lohnen, ein modern anmutendes Vordach in eine klassische Villa zu integrieren.

Stattdessen wird der Zeitgeist aufgefangen und stimmungsvoll erweitert, sodass sich Klassik und Moderne treffen. Diese Anpassungen sind nicht kostspieliger als andere individuelle Vordächer

Lesen Sie auch: Vordach selber bauen

Vordach mit Säulen: Eine Investition in Wertigkeit und Ästhetik

Ein elegantes Vordach mit Säulen ist dagegen stets eine gute Investition. Diese Varianten sind zeitlos und bieten darüber hinaus eine ganz eigene Wertigkeit sowie Ästhetik. Ebenso lassen sich sie noch einmal individuell erweitern, beispielsweise durch eine Glastrennwand.

Dadurch entsteht sogar noch etwas Ablagefläche. Dank der zum Einsatz kommenden Materialien sind die Modelle langlebig und benötigen nur einen sehr geringen Wartungsaufwand. 

Vordacherlebnis bei jedem Wetter – Vorteile im Überblick

Die Vorteile wurden in diesem Artikel schon mehrfach angeschnitten. Anbei wollen wir sie noch einmal herausstellen:

  • Schutz vor den meisten Umwelteinflüssen.
  • Umfangreich erweiterbar.
  • Höhere Tragfähigkeit.

Der naheliegendste Vorteil ist der Schutz vor Regen, Schnee und Wind. Dieser Schutz kann noch einmal erweitert werden, wenn man eine Seitenwand montieren lässt. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass man dann auch noch etwas Stau- beziehungsweise Sitzfläche hat. 

Weiterhin ist die Traglast des Daches höher. Dies liegt daran, dass ich das Gewicht somit auch auf die Säulen verteilt und nicht nur auf den Wandhalter. 

Lesen Sie auch: Glas für Terrassenüberdachung

Montage und Wartung Ihres Vordachs mit Säulen

Das wichtigste bei der Montage eines edlen Vordaches mit Pfosten ist, dass der Wandhalter stabil an der Hauswand befestigt wird. Dazu ist es wichtig, diesen in Waage auszurichten und mit geraden Bohrlöchern zu versehen.

Bei Gebäuden mit Außendämmung werden entweder längere Schrauben oder Gewindestangen verwendet. Darüber hinaus kommen auch andere Dübel zum Einsatz. Die Säule wird, je nach Untergrund, entweder festgeschraubt oder betoniert. In letzterem Fall wird die Säule länger ausgeführt sein. 

Professioneller Aufbau und langfristige Pflege

Der Aufbau ist durchaus aufwändig und sollte daher Fachunternehmen überlassen werden. Anbieter, wie Glasprofi24, bieten die Montage über ihren Konfigurator an. Genaues Arbeiten ist dabei Pflicht.

Die Wartung und Pflege kann man als Hausbesitzer dagegen selbst durchführen. Modelle aus Stahl sind dabei besonders einfach und benötigen eine regelmäßige Reinigung. Handelsübliche Glasreiniger, Glaspolitur oder auch Spiritus reichen zur Reinigung bereits aus.

Wichtige Tipps zur Erhaltung der Qualität

Damit ein Vordach lange erhalten bleibt, ist es allerdings wichtig, auch die Verschraubungen und Dichtungen zu überprüfen. Erstere bestehen zwar aus verzinktem Stahl, aber diese Schutzschicht kann sich mit der Zeit ablösen.

Sollte tiefgehender Rost zu sehen sein, so ist es wichtig, die Verschraubung zu ersetzen. Ein anderer wichtiger Punkt sind Dichtungen (vor allem beim Übergang zwischen Vordach und Hauswand). 

Mit der Zeit werden diese spröde und Wasser kann in das Gestell eindringen. Um Korrosion oder Gefrierungen zu vermeiden, ist es wichtig, dass die Dichtungen regelmäßig überprüft werden. 

Wurde der Übergang mit Acryl abgedichtet, so sollten die alten Bestandteile weggeschnitten und gegen neues Material ersetzt werden. Nur so kann eine Dichtheit garantiert werden.

Lesen Sie auch: Terrassenüberdachung mit Montage in der Nähe

Glasvordach mit Säulen – die besten Varianten

Wenn es um ein Glasvordach mit Säulen geht, bietet das Unternehmen Glasprofi24 ein interessantes Modell an. Das rechteckige Vordach aus Aluminium (zu Preisen ab 3.765 Euro) eignet sich für moderne Häuser mit Flachdach.

Der moderne Look wird perfekt eingefangen und auf Wunsch ist auch die Montage von einem oder sogar zwei Seitenteilen möglich. Selbstverständlich kann unverbindlich angefragt werden, um ein ganz individuelles Vordach zu erhalten.

Fazit zu Vordach mit Säulen  

Ein Vordach mit Säulen hat viele Vorteile. Zuerst einmal wirkt es sehr edel und kann an den Zeitgeist angepasst werden. Auch die praktischen Komponenten sollten keinesfalls vergessen werden. So bietet es einen sehr guten Schutz gegenüber diversen Umwelteinflüssen und dank der hohen Flexibilität kann auch noch etwas Stellfläche geschaffen werden.

Wichtig ist es, sich vor dem Kauf beraten zu lassen, denn jedes Haus ist individuell und ein unpassendes Vordach kann den Gesamteindruck trüben. Ein Unternehmen, welches diese Tugenden beherrscht, ist, Glasprofi24.

Wenn es um ein Glasvordach mit Säulen geht, bietet das Unternehmen Glasprofi24 ein interessantes Modell an. Das rechteckige Vordach aus Aluminium (zu Preisen ab 3.765 Euro) eignet sich für moderne Häuser mit Flachdach.

Der moderne Look wird perfekt eingefangen und auf Wunsch ist auch die Montage von einem oder sogar zwei Seitenteilen möglich. Selbstverständlich kann unverbindlich angefragt werden, um ein ganz individuelles Vordach zu erhalten.

FAQs zu Vordach mit Säulen  

Was sind die Vorteile eines Vordachs mit Säulen?

Ein Vordach mit Säulen wirkt eindrucksvoll und kann im Vergleich zur freitragenden Variante mehr Lasten tragen.

Welche Materialien werden für Vordächer mit Säulen verwendet?

Vordächer mit Säulen bestehen heutzutage vor allem aus Edelstahl oder Aluminium (häufig in Kombination mit Glas). Im Holzbau sind auch Varianten aus Holz gängig.

Wie wählt man das passende Design für ein Vordach mit Säulen aus?

Für das passende Design des Vordaches mit Säulen orientiert man sich am Haus. Ein modernes Flachdach eignet sich perfekt für moderne Massivhäuser.

Wie wird ein Vordach mit Säulen installiert?

Die Montage erfolgt sowohl an der Hauswand als auch im Boden. Bei letzterem muss in der Regel ein Fundament ausgehoben werden.

Wie pflegt und wartet man ein Vordach mit Säulen?

Je nach verwendetem Material reichen Glasreiniger oder Spiritus aus. Holz muss dagegen deutlich intensiver gepflegt (Holzlasur) werden.

Sie haben noch Fragen zu Ihren Projekt?
Schreiben Sie uns!
Jetzt schreiben +49 (0) 5207 95757 29