ᐅ Raum in Raum-System: Die Arten, Vorteile & Kosten [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Moderne Büros sind heute oft als „Open Space“ konzipiert. Nannte man das früher noch Großraumbüro, soll der moderne Name die heutige Arbeitswelt verkörpern. Doch auch wenn ein offenes Großraumbüro viele Vorteile bietet, sind doch immer wieder Rückzugsmöglichkeiten gefragt. Ein Raum in Raum System kann genau diese Möglichkeiten schaffen. Es sorgt dafür, dass effektives Arbeiten möglich wird. Denn es bietet einen abgeschlossenen Rückzugsraum innerhalb eines großen Raumes. Die Möglichkeiten reichen dabei von kleinen Telefonkabinen bis hin zu eigenständigen Büros oder Meetingräumen für mehrere Personen.

Was ist ein Raum in Raum System?

Bei einem Raum in Raum System handelt es sich um einen abgetrennten Bereich innerhalb eines bestehenden Raumes. Es ist durch folgende Aspekte gekennzeichnet:

  • Große Räume können baulich unterteilt werden.
  • Das schafft Privatsphäre für vertrauliche Gespräche.
  • Dennoch wirkt die Raumatmosphäre offen und locker.
  • Raum in Raum Systeme lassen sich nachträglich einbauen.
  • Der Hauptbestandteil ist in der Regel Glas.
  • Für jeden Raum gibt es eine Türe.

Ist ein Raum in Raum System im Büro sinnvoll?

Am häufigsten werden Raum-in-Raum-Systeme in Büros eingesetzt. Dort kann es sinnvoll sein, große Räume in mehrere, kleine Abschnitte zu unterteilen. Das hat den großen Vorteil, dass konzentriertes Arbeiten einfacher möglich ist. Denn in Großraumbüros herrscht oft eine deutliche Geräuschkulisse. Zudem müssen Mitarbeiter immer wieder vertrauliche Gespräche führen.

Da ist es praktisch, wenn man sich zurückziehen kann und Gespräche führen kann, ohne, dass alle anderen mithören. Bei einer Telefonkonferenz ist es auch für den Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung angenehmer, wenn keine laute Geräuschkulisse herrscht. Das modulare System kann als Meetingraum ebenso genutzt werden, wie als Büro.

Modulare Systeme für Produktionshallen

Auch Produktionshallen bieten sich an, um Raum in Raum Systeme zu integrieren. Oft herrscht in den großen Hallen eine deutliche Lärmbelästigung und konzentrierte Besprechungen sind schwer möglich. Für wichtige Termine ist es daher gut, wenn man sich an einen ruhigen Ort zurückziehen kann. Muss man dann doch schnell einmal an eine Maschine, um etwas nachzusehen, ist man nicht weit entfernt. Das spart Zeit und Wege.

Verglaste Raumsysteme für Verkaufsräume

Auch in Verkaufsräumen kann ein solches Konzept sinnvoll sein. Denkt man zum Beispiel an ein Möbel- oder Sanitärgeschäft, kann ein Raum-in-Raum-Konzept genutzt werden, um sich für die Detailplanung in einen geschützten Raum zurückziehen zu können und dennoch immer alles im Blick zu haben. Möchte man ein Material oder eine Sache ansehen, kann man sich aus dem Kubus direkt in die Ausstellung begeben. Mittendrin und dennoch in privatem Rahmen lautet hier die Devise.

Bietet das Raum in Raum System Schallschutz?

Wie genau der Schallschutz ausfällt, ist von der Konstruktion abhängig. Im Standard setzt man bei diesen Systemen auf Einfachverglasung. Diese bietet einen gewissen Schallschutz. Wer höhere Anforderungen an den Schallschutz hat, setzt auf spezielles Schallschutzglas. Dieses gibt es in verschiedenen Ausführungen. Doch nicht nur Glas, sondern auch andere bauliche Elemente oder Textilien oder Absorber an den Wänden können zum Schallschutz beitragen und die Akustik in den würfelförmigen Büros verbessern.

Aus welchem Glas besteht ein Raum in Raum System?

Beim Glas für das System handelt es sich in der Regel um durchsichtiges Sicherheitsglas in Stärken ab etwa 10 mm. Ob eine Einfach- oder Mehrfachverglasung gewählt wird, muss individuell entschieden werden. Einfachglas ist günstiger, aber nicht so effektiv, was den Schallschutz betrifft. Werden extrem hohe Anforderungen an den Schallschutz gestellt, kommt spezielles Schallschutzglas zum Einsatz.

Besonderes Glas für besonders Ansprüche

Für optische Akzente verwenden manche Firmen auch buntes Glas oder bekleben das Glas mit dem Firmenlogo oder Dekorfolien. Für mehr Privatsphäre sorgt Milchglas. Möglich wäre es natürlich auch Glas einzusetzen, dass nur von einer Seite aus einsehbar ist. Die Tür ist meist aus dem gleichen Glas, wie der Rest des Systems.

Raum in Raum System – Kosten

Die Kosten für die Systeme hängen von verschiedenen Faktoren ab. Dazu zählen:

  • Die Größe des Systems
  • Das verwendete Glas
  • Die Belüftung
  • Die Beleuchtung
  • Zusätzlicher Schallschutz
  • Akustik, Statik, Elektrik

Preisbeispiele für modulare Raumsysteme

Ein kleiner Kubus mit knapp zwei Quadratmetern, in dem eine Person telefonieren kann, ist etwa ab 7.000 Euro zu haben. Ein größeres Konzept mit einer Größe von um die sieben Quadratmeter für Meetings kostet etwas das doppelte. Die Preise beziehen sich auf relativ einfache Ausführungen mit einer Einfachverglasung. Soll Schallschutzglas verwendet werden, muss mit höheren Kosten gerechnet werden. Dazu kommen natürlich noch Kosten für die Einrichtung bzw. das Mobiliar.

Fazit

Ein Raum in Raum System kann eine gute Investition sein, um in großen Büros Privatsphäre und konzentriertes Arbeiten zu ermöglichen. Durch den modularen Aufbau lassen sich die flexiblen Systeme an viele Gegebenheiten anpassen.

Ähnliche Beiträge

Ratgeber
23 November 2022

ᐅ Fensterkitt erneuern: Schritt für Schritt-Anleitung, Tipps & Tricks [2022]

Weiter lesen