Glastüren Innen: Was sollte man unbedingt wissen!

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Was versteht man unter Glastüren innen?

Wie der Name bereits erahnen lässt, werden Glastüren im Innenbereich eines Hauses oder einer Wohnung installiert. Das Material selbst bringt viele praktische Vorteile mit sich. Glas ist zeitlos, edel und lässt vor allem Licht durch. Somit wirken die Räume deutlich heller als zum Beispiel bei Ausführungen aus Metall oder Holz. Wichtig ist aber in jedem Fall, dass die Glastür regelmäßig gereinigt wird, da ansonsten Fingerabdrücke und Staub zu sehen sind.

Die meisten Modelle werden aus Einscheibensicherheitsglas (ESG) gefertigt. Dadurch sind die Bewohner bestmöglich geschützt und wenn es einmal zu einem Bruch kommt, entstehen zahlreiche kleine, aber eben nicht scharfe Scherben.

Glastüren innen mit Zarge – was ist das?

Sehr praktisch sind Komplettsets, in denen sich nicht nur die Glastüren, sondern auch die Zargen befinden. So kann man ein Produkt, das aus Komponenten besteht, die sich perfekt ergänzen. Glastüren mit sagen Sie den unterschiedlichsten Ausführungen erhältlich. Somit kann jeder Hausbesitzer beziehungsweise Bewohner einer Wohnung frei wählen. Letzterer sollte allerdings diesen Schritt mit dem Vermieter absprechen, wenn die Baumaßnahmen größer ausfallen. So ist man auf der sicheren Seite und vermeidet Probleme im Nachhinein.

Robuste Glastüren überzeugen durch eine hohe Bruchfestigkeit, sodass sie sich unter anderem auch für Familien mit Kindern oder Haustieren eignen.

Wohnzimmer Glastüren innen – Worauf sollte man achten?

Beim Kauf einer Wohnzimmer-Glastür für den Innenbereich sollten unterschiedlichste Punkte beachtet werden. Zunächst einmal wird genau ausgemessen, wie viel Platz dafür zur Verfügung steht. So lassen sich ärgerliche Fehlkäufe vermeiden. Du hinaus müssen die Bewohner beziehungsweise Hausbesitzer entscheiden, welche Variante es sein soll. Unter anderem gibt es zum Beispiel folgende Modelle:

Im nächsten Schritt muss überlegt werden, aus welchem Glas die Tür bestehen soll. Häufig wird ganz normale Float genutzt. Dabei handelt es sich um durchsichtiges Glas, das am meisten Licht hindurch lässt. Doch wenn sich die Bewohner mehr Privatsphäre wünschen, kann auch ein sogenanntes Ornament, wie zum Beispiel Mastercarree, genutzt werden. So lassen sich die Räume auch optisch voneinander trennen und Besucher wie auch andere Bewohner sehen nicht direkt, was man gerade tut.

Farbe und Design

Glastüren sind natürlich nicht nur in durchsichtiger Ausführung erhältlich, sondern auch in diversen Farben und Designs. Gleiches gilt auch für die Zargen. Sehr beliebt sind dabei Modelle aus weißem Holz, die dann mit der Glastür kombiniert werden. Denn die Farbe ist sehr neutral und zeitlos, sodass sie sich in jedes vorhandene Raumdesign problemlos einfügen lässt. Wer eine Tür für ein Büro sucht, wählt am besten keine transparente Ausführung. Insbesondere dann, wenn es sich um ein Besprechungszimmer oder auch um den Raum handelt, in denen der Chef sein Büro hat.

Dennoch gibt es hierfür auch die passenden Modelle aus Glas. Dafür eignen sich zum Beispiel die oben erwähnten Ornamente. Davon gibt es unterschiedliche Varianten, sodass individuell entschieden werden muss welche Variante einer meisten zusagt.

Doppelflügelige Glastüre innen – wo sollte man so eine Tür verwenden?

Doppelflügelige Glastür innen im Innenbereich an unterschiedlichen Orten installiert werden. Ganz zusätzlich eignet sie sich aber für besonders große Durchgänge. Denn dafür werden besonders große Türlösungen benötigt. Zweiflügelige Innentüren sorgen für ein einzigartiges Willkommensgefühl und versprühen einen Hauch von Eleganz. Darüber hinaus sorgen sie für einen echten Blickfang und verleihen dem jeweiligen Raum Tiefe. Doppelflügelige Innentüren aus Glas können sehr flexibel genutzt werden und bestehen zumeist aus einem Gehflügel und einem Standflügel.

Diese haben jeweils eine andere Öffnungsrichtung, sodass genau überlegt werden sollte, welche Variante auf welcher Seite platziert wird.

Mit Schiebetüren oder ohne – Vorteile & Nachteile

Eine weitere sehr häufig genutzte und beliebte Glastür ist die Schiebetür. Dieser bringt einige praktische Vorteile und auch einige wenige Nachteile mit sich. Diese stellen wir in den folgenden Absätzen etwas genauer vor.

Vorteile von Schiebetüren

Schiebetüren sind unter anderem dann die richtige Wahl, wenn es sich um einen Raum handelt, in dem nur begrenzt Platz vorhanden ist. Denn sie lassen sich sehr platzsparend installieren und öffnen sowie auch schließen. Denn nur über einen sehr kleinen Raum verfügt, sollte daher über diese Variante nachdenken. Denn mit ihr lassen sich Quadratmeter sparen, die ansonsten für andere Möbelstücke oder Dekogegenstände genutzt werden können.

Nachteile der Schiebetür

Handelt es sich um ein erhabenes Modell, werden die Bodenschienen unter Umständen zu Stolperfallen. Und dies gilt es natürlich zu vermeiden. Wer mit einem Rollator oder Rollstuhl in der Wohnung oder dem Haus unterwegs ist, sollte daher vielleicht über eine andere Ausführung nachdenken. Und wenn die Laufschienen im Boden versenkt werden, kann sich dort recht schnell Schmutz und Staub ansammeln. Daher sollte regelmäßig eine Pflege erfolgen. Denn sonst ist es nur sehr schwer möglich, den Staub und Schmutz zu entfernen.

Glastüren mit Rahmen

Eine Glastür mit Rahmen für den Innenbereich überzeugt durch ein zeitloses und edles Design. Dabei können unterschiedliche Materialien zum Einsatz kommen. Sehr beliebt sind Rahmen aus Aluminium. Diese sind zeitlos, robust und gleichzeitig auch leicht. Dadurch ist die Installation recht schnell erledigt und es sind nur wenige Handgriffe erforderlich. Der Rahmen kann zudem noch aus Holz bestehen. Das Naturmaterial bringt ebenfalls einige Vorteile mit sich und bringt einen Hauch von Natürlichkeit in die eigenen vier Wände.

Glastüren für den Innenbereich mit Rahmen gibt es in unterschiedlichsten Farben und Designs. Auch hier sollte daher individuell entschieden werden, welche Variante im eigenen Fall am besten geeignet ist.

Glastüren innen Kosten

  • Durchschnittlich kostet eine solche aber zwischen 150 und 400 Euro.

Dabei kommt es darauf an, welches Glas gewählt wird, wie groß die Tür ist und wie aufwendig die Installation ausfällt. Wenn man das nötige handwerkliche Geschick verfügt, kann diese Arbeit in Eigenregie erledigen. Traut man sich diese allerdings nicht selbst zu, sollte besser einen Fachmann zurate gezogen werden. Dieser weiß genau, wo er ansetzen muss und baut die Tür innerhalb weniger Minuten ein.

Wo kann man Glastüren für Innen kaufen (Offline vs. Online)?

Glastüren für innen können sowohl im Internet wie auch in Geschäften vor Ort gekauft werden. Beide Varianten haben einige vor und Nachteile. Der Onlinekauf bist du meist etwas günstiger und man spart sich die Zeit, die ansonsten gebraucht wird, um in die Stadt zu fahren. Wer hingegen eine Glastür für innen offline in einem Geschäft vor Ort kauft, kann sich diese vor Ort ansehen und sich von der Qualität selbst überzeugen. Beide Varianten bringen daher einige Vorteile und Nachteile mit sich. Somit muss jeder für sich selbst entscheiden, was einem wichtiger ist.

Waschbecken Glas im Detail: Vorteile, Qualität & Kosten

Weiter lesen