Platzsparende Falttüren: Effiziente Lösungen für kleine Räume

Ratgeber

Platzsparende Falttüren sind eine ideale Lösung für Wohnungen oder Häuser mit begrenztem Raum. Diese Falttüren aus Glas falten oder schieben sich zusammen, anstatt wie traditionelle Türen zu schwingen, was wertvollen Platz spart. Sie sind in verschiedenen Materialien wie Holz, Glas oder Kunststoff erhältlich und können sowohl für Innen- als auch für Außenbereiche verwendet werden.

Falttüren sind besonders nützlich in Bereichen wie Kleiderschränken, Badezimmern oder als Raumteiler. Sie bieten nicht nur eine platzsparende Lösung, sondern können auch ein stilvolles Element in der Raumgestaltung sein. Bei der Auswahl einer Falttür sollten die Größe, das Material, die Konstruktion und die Passform berücksichtigt werden. Zusätzliche Funktionen wie Schallschutz oder Wärmeisolierung können je nach Bedarf in Betracht gezogen werden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Platzersparnis: Ideal für begrenzte Räumlichkeiten.
  • Materialien: Holz, Glas, Kunststoff.
  • Anwendungsbereiche: Innen- und Außenbereiche.
  • Design: Stilvolle Elemente in der Raumgestaltung.
  • Zusätzliche Funktionen: Schallschutz, Wärmeisolierung.

Vorteile von platzsparenden Falttüren im modernen Wohnraum

Wohnraum wird immer knapper und somit werden mittlerweile auch kleine Räume umgestaltet. Verzichtete man früher auf Türen, ist es heutzutage möglich, mit Falttüren kleine Räume zu individualisieren. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass so der verfügbare Platz des Raumes besser ausgenutzt wird.

Maximierung des verfügbaren Raums

Mit einer kleinen Falltür wissen auch kleine Räumen zu begeistern. Der wohl wichtigste Vorteil ist die Maximierung des Raumbedarfs. Da sich die Tür in sich zusammenfaltet, muss kein Öffnungswinkel eingehalten werden. Dadurch wird noch etwas Stellfläche geschaffen.

Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Wohnbereichen

Darüber hinaus können solche Türen auch als Raumtrenner fungieren. Das macht diese Türenart auch bei großen Räumen beliebt. Vor allem, wenn es einmal schnell gehen muss (beispielsweise hat sich ein Verwandtschaftsbesuch angemeldet), sind diese Türen schnell und einfach aufgestellt.

Weiterhin kann eine solche Tür auch dekorativ eingesetzt werden, beispielsweise im alt-asiatischen Stil. Der Raum erhält somit mehr Ästhetik.

Ästhetik und Funktionalität vereint

Die meisten Modelle bestehen aus Kunststoff. Daneben gibt es allerdings auch noch Varianten Kunstglas, welche ästhetische Funktionen und praktischen Nutzen vereinen. Ein Vorteil ist, dass so auch natürliches Licht in den Raum eindringen kann. 

Lesen Sie auch: Drehfalttür Dusche

Design und Materialien: Ein Überblick der Falttür-Varianten

Das Hauptmaterial für eine platzsparende Falttür ist Kunststoff. Darüber hinaus hat sich allerdings auch Aluminium als hochwertige Alternative herausgestellt. Vor allem letzterer Werkstoff kann im Außenbereich genutzt werden und bietet dort langlebigen Schutz. In Badezimmern sorgen diese Türen dank echtem Klarglas für einen unverwechselbaren und edlen Look.

Diese Raumspartüren gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen:

  • Harmonikatür
  • Faltschiebetür
  • Falttür

Eine Harmonikatür wird in der Mitte aufgehängt und lässt sich zu beiden Seiten hin öffnen. Dagegen öffnet sich eine falsche Tür ums Eck. Die eigentliche Tür verschwindet bei Nichtgebrauch an der Wand.

Lesen Sie auch: Kleines Badezimmer renovieren

Einsatzgebiete und Anwendungsszenarien für Falttüren

Trotz allem gilt, dass eine Falttür vor allem bei kleinen Räumen und Wohnungen genutzt wird. Beispielsweise ist dies bei äußerst kleinen Badezimmern als auch Küchen der Fall. Weiterhin sind Falltüren auch im Campingbereich nicht wegzudenken, wo die Platzverhältnisse noch einmal deutlich geringer sind.

Auch in Badezimmern werden diese Modelle gerne genommen. Dort kann die Drehfalttür sogar aus Echtglas bestehen.

Optimale Raumteiler für kleine Wohnungen

Eine Falltür ist besonders für kleine Wohnungen gedacht und schafft es dort auch als Raumteiler zu fungieren. Besteht die Wohnung aus einem großen Raum sowie einem weiteren kleinen, so kann der große durch eine Falttür in zwei Teile zerlegt werden. 

Lösungen für beengte Räumlichkeiten

Darüber hinaus lassen sich diese Modelle auch in beengten Räumen einsetzen. Sei es als Abtrennung der Vorratskammer oder auch als Badezimmertür im Wohnmobil – die Lösungen sind äußerst vielfältig.

Kreative Nutzungsmöglichkeiten von Falttüren

Schließlich kann eine Falltür auch kreativ genutzt werden. So kann es als Designelement eines modernen Wohnzimmers herhalten und beispielsweise eine Ecke vom gesamten Raum abgrenzen. Auch im Schlafzimmer kann dadurch ein separater Umkleideraum geschaffen werden. 

Lesen Sie auch: Schiebetür Glas Komplettset

Vielfältige Vorteile von platzsparenden Falttüren

Die Vorteile liegen dabei auf der Hand. Der wichtigste ist natürlich der geringe Platzbedarf. Weiterhin ist eine solche Tür dekorativ einsetzbar und bei einer Raumabteilung muss man nicht erst ganze Wände aus Rigips stellen. Auch die Montage ist in der Regel simpel gehalten. Das wiederum schont den Geldbeutel. 

Platzsparende Innentüren mit Faltsystem

Vor allem im Innenbereich spielen diese Türen ihre Stärken aus. Durch den einfachen Aufbau und den Schub zur Seite benötigt eine solche Tür keinen Öffnungswinkel. Der Platz des Raumes kann damit optimal genutzt werden. 

Vorteile der platzsparenden Lösungen in begrenzten Wohnbereichen

Ist die Wohnung von Haus aus sehr klein, so sollten immer Falttüren verbaut werden. Nur diese bieten ein gutes Maß an Privatsphäre bei einer gleichzeitig guten Raumaufteilung. Die Montage ist in der Regel recht einfach – worauf wir später noch einmal eingehen werden. Es handelt sich damit um flexible Lösungen für enge Raumverhältnisse.

Flexible Falttüren für individuelle Raumkonzepte

Im Vergleich zu Glasschiebetüren für Innenräume sind Falttüren gleich noch einmal platzsparender. Darüber hinaus wird keine Bodenschiene benötigt, sodass eine gewisse Barrierefreiheit entsteht. Moderne Modelle besitzen eine Dichtung, sodass sie auch noch Wärme und Schall isolieren.

Installation und Montage von Falttüren

Die Installation einer Falltür ist in der Regel sehr einfach. Zuerst einmal wird der Rahmen ausgemessen und daraufhin eine passende Falttüre besorgt. Ist das erledigt, wird die Laufschiene befestigt und im Anschluss werden die einzelnen Rollen der Segmente in diese Schienen eingezogen. Nach der eigentlichen Montage werden seitlich Halteclips angebracht, damit die Tür geöffnet und geschlossen werden kann.

Lesen Sie auch: Glasklemmprofile

Tipp: Bei breiten Türöffnungen muss die Falttür um weitere Segmente erweitert werden.

Pflege und Instandhaltung von platzsparenden Falttüren

Aufgrund der glatten Oberfläche ist die Pflege einer platzsparenden Falltür besonders einfach. Der einfache Glasreiniger oder eine Glaspolitur reichen aus, um gute Ergebnisse zu erzielen. Scharfe Reiniger wie beispielsweise Chlorreiniger sind hingegen nicht zu verwenden, da diese die Oberflächenstruktur beschädigen und sogar ablösen können.

Man kann also festhalten:

  • nur weiche Reiniger verwenden
  • die Türen sind wartungsarm
  • lassen sich schnell anbringen

Wie viel kosten platzsparende Falttüren?

Sehr einfache Falltüren gibt es bereits für rund 200 Euro. Die hochwertigen Modelle für das Badezimmer kosten bei Glasprofi24 im Schnitt rund 600 Euro. Dafür hat man allerdings auch Qualität eingekauft, die langlebig und robust ist.

Lesen Sie auch: Alu Haustüren Preise

Fazit zu platzsparenden Falttüren

Platzsparende Falttüren sind vor allem für beengte Wohnverhältnisse gedacht. Da die Türen zum Öffnen und Schließen nur sehr wenig Platz in Anspruch nehmen, eignen sie sich perfekt für Küchen sowie Abstellräumen. Auch im Badebereich werden sie gerne genommen, da die Duschtür somit keinen Öffnungswinkel benötigt.

Einfache Modelle gibt es dabei für rund 200 Euro. Da eine Glasdusche allerdings auch wasserführend ist, kosten die passenden Varianten für diesen Bereich zirka 600 Euro.

FAQs zu platzsparenden Falttüren

Was sind die Vorteile von platzsparenden Falttüren?

Eine platzsparende Falttür eignet sich besonders für kleine Räume. Darüber hinaus fällt sie bei Öffnung nicht weiter auf.

Für welche Räumlichkeiten eignen sich platzsparende Falttüren besonders?

Eine platzsparende Falttür ist vor allem für kleine Räume interessant

Wie misst man den benötigten Platz für eine Falttür?

Und den benötigten Platz zu berechnen, muss man den Rahmen nehmen plus Platz dafür die Falttür. Das Minimum liegt bei 88,5 Zentimeter.

Welche Materialien und Designs sind bei platzsparenden Falttüren beliebt?

Eine Falltür besteht aus Kunststoff. Als Design werden gerne Lamellen in einer Stärke von 9 Millimetern genommen.

Wie installiert und wartet man platzsparende Falttüren?

Im ersten Schritt wird die Laufschiene montiert. Erst danach werden die einzelnen Segmente zusammengefügt und als Ganzes in die Schiene eingeführt. Seitlich werden schließlich noch die Haltepunkte installiert.

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben eine Frage zu Ihrem Projekt – oder Sie wünschen eine preisliche Einschätzung? Unsere Experten von ✅ GLAS.de helfen Ihnen kostenlos. Transparent Zuverlässig Informativ

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Sie haben noch Fragen zu Ihren Projekt?
Schreiben Sie uns!
Jetzt schreiben +49 (0) 5207 95757 29