ᐅ Mobiler Sichtschutz auf Rollen: Der Schutz im Expertencheck [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Mobiler Sichtschutz auf Rollen – im Outdoorbereich flexibel einsetzbar

Wenn es darum geht, sich vor Sonne, Nässe und Wind effektiv zu schützen oder sich zur Wahrung der Privatsphäre sich den neugierigen Blicken fremder Personen zu entziehen, dann ist ein flexibel einsetzbarer mobiler Sichtschutz auf Rollen die optimale Lösung. Außerdem kann ein derartiger Sichtschutz sehr dekorativ wirken, vor allem, wenn er mit Pflanzen kombiniert wird.

Erwerbbar ist der mobile Sichtschutz auf Rollen in verschiedenen Ausführungen, Designs, Größen und Materialien wie Glas, Holz und Kunststoff. Diese fertig vormontierten Modelle können aufgrund ihrer Flexibilität sowohl im eigenen Garten, auf der heimischen Terrasse oder dem Balkon genutzt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, einen derartigen Sichtschutz auf Rollen in Eigenregie selber zu bauen. Ein weiterer positiver Aspekt des Sichtschutzes auf Rollen ist die Tatsache, dass dieser Sichtschutz nicht mit einem Erdanker befestigt werden muss, sondern mithilfe von Rollen bewegt wird. Somit ist ein schnelles Umpositionieren des Sichtschutzes möglich, wenn der Wind an einem anderen Ort abgewehrt werden soll.

Ein mobiler Sichtschutz auf Rollen ist aufgrund der vielen Gestaltungsmöglichkeiten in der Lage, den Garten in eine Wohlfühloase mit einem geschützten und gemütlichen Rückzugsort zu verwandeln.

Mobiler Sichtschutz auf Rollen – die Varianten

Da der mobile Sichtschutz nicht nur im privaten, sondern auch im professionellen Bereich genutzt wird, ist es nicht verwunderlich, dass die Angebotspalette dementsprechend facettenreich und groß ist. Die Produktpalette reicht von

  • faltbarem Sichtschutz auf Rollen,
  • Paravents auf Rollen bis hin zu
  • Sichtschutz mit integrierten Blumenkästen auf Rollen,
  • Pflanzkästen mit Rankgitter auf Rollen und
  • mobilen Sichtschutzwänden auf Rollen, mit und ohne flexibel einstellbaren Winkel.

Natürlich sind die hier genannten Varianten in diversen Größen, in verschiedenen Materialien und Designs sowie Farben erhältlich. Zu erwähnen ist noch, dass der faltbare Sichtschutz den Vorteil hat, dass er dank des Ziehharmonika-Prinzips problemlos zusammengeklappt und verstaut werden kann. Diese Variante kann gut transportiert werden und benötigt wenig Platz. Sichtschutz mit flexibel einstellbarem Winkel ermöglicht sogar die Steuerung des Einfalls des Sonnenlichts.

Vorteile des mobilen Sichtschutzes auf Rollen

Wer möchte nicht gern einmal ein Glas Wein auf der heimischen Terrasse trinken oder die Sonne in der Hängematte im Garten genießen, ohne den Blicken der Nachbarschaft ausgesetzt zu sein? Hier kann ein flexibel einsetzbarer mobiler Sichtschutz auf Rollen helfen. Er hat einige Vorteile zu bieten, die seinen Einsatz rechtfertigen, und dies nicht nur im Garten, sondern auch auf der Terrasse, dem Balkon und mehr.

  • Schützt effektiv vor UV-Strahlung und Wind,
  • Positionierung entsprechend der Windrichtung,
  • die Windgeschwindigkeit wird gebrochen,
  • kann flexibel eingesetzt werden,
  • Schutz der Privatsphäre,
  • die Montage und der Abbau sind leicht und unkompliziert,
  • kann auch ohne Bohren montiert werden, zum Beispiel Klemmmarkisen und
  • es ist keine Baugenehmigung erforderlich.

Mobiler Sichtschutz auf Rollen – die Materialien und deren Vor- und Nachteile

Für die Herstellung von mobilem Sichtschutz auf Rollen kommen überwiegend

  • der nachhaltige und natürliche Rohstoff Holz,
  • das hochwertige Verbundsicherheitsglas,
  • der UV-beständige und wetterfeste Kunststoff und
  • die natürlichen Rohstoffe Bambus und Weide

zum Einsatz.

Werkstoff Holz

Dass Holz ein gemütliches Ambiente und ein rustikales Flair schafft, ist bekannt. Da ist es nicht verwunderlich, dass Holz auch als Herstellungsmaterial für den modernen mobilen Sichtschutz zur Anwendung kommt. Mobiler Sichtschutz auf Rollen wird als klassische Variante sowohl komplett blickdicht oder als einzelne Lamellen auf dem Markt angeboten. Es ist aber immer darauf zu achten, dass es sich um zertifiziertes Holz handelt, das aus nachhaltigem Anbau stammt.

In Farben gestrichen, die gerade „in“ sind, wird jeder Sichtschutz zum Hingucker eines jeden modernen Außenbereichs. Holz ist zwar eine gute Wahl für den mobilen Sichtschutz, allerdings ist zu beachten, dass Holz richtig gepflegt werden muss, um lange haltbar zu sein. Auch gegen eventuelle Holzschädlinge und zur Vorbeugung von Schäden durch Witterungseinflüsse muss das Holz durch Streichen mit Lasuren widerstandsfähig gemacht werden.

Vorteile

  • sehr stabil
  • nachwachsender natürlicher Rohstoff
  • viel Sichtschutz

Nachteile

  • Notwendigkeit der Montage
  • pflegeintensiv
  • anfällig gegenüber Schädlingsbefall

Werkstoff Glas

Glas ist nicht gleich Glas – denn bei der Herstellung von mobilem Sichtschutz auf Rollen werden diverse Glasvarianten verwendet. Hierbei handelt es sich um das Verbundsicherheitsglas (VSG), das satinierte Glas und um das klassische Klar- oder Weißglas.

Verbundsicherheitsglas

Mobiler Sichtschutz auf Rollen, der aus Verbundsicherheitsglas gefertigt wurde, ist nicht zerbrechlich und resistent gegenüber Sturm, Hagel und dergleichen. Es wird in unterschiedlichen Stärken angeboten.

Satinierte Glas

Bei dem satinierten Glas handelt es sich um ein Mattglas, das zwar lichtdurchlässig, aber nicht durchsichtig ist. Es hält also die Blicke Dritter fern. Um das Glas attraktiver zu machen, bieten einige Hersteller an, das Glas gemäß den persönlichen Bedürfnissen mit individuellen Mustern zu versehen.

Das Klar- oder Weißglas

Klar- oder Weißglas ist die beste Wahl für den mobilen Sichtschutz auf Rollen, wenn es darum geht, zwar vor Wind geschützt zu sein, aber trotzdem eine klare Sicht auf die Umgebung zu haben. Mit Klar- oder Weißglas ist zwar der Windschutz gegeben, aber einen Sichtschutz bietet es nicht.

Vorteile von Glas

  • sehr widerstandsfähig
  • hält rauer Witterung stand
  • teilweise blickdicht
  • pflegeleicht

Nachteile von Glas

  • teilweise nicht so haltbar wie andere Materialien
  • teilweise teurer als Alternativen

Werkstoff Kunststoff

Wenn es um mobilen Sichtschutz auf Rollen geht, dann greifen die Hersteller auch zu Polyrattan, PBC und WPC. Polyrattan ist ein Material, das wetterfest und UV-beständig ist. Außerdem ist bei Modellen aus Polyrattan keine Nachbehandlung erforderlich.

BPC (Bamboo-Plastic-Composite) und WPC (Wood-Plastic-Composite) sind aus Naturfasern und Kunststoff bestehende Verbindungen. Beim PBC sind dem Kunststoff Bambusfasern und beim WPC Holzfasern zugesetzt worden. Mobile Sichtschutzelemente auf Rollen, die aus diesen beide Kunststoffen hergestellt wurden, können dauerhaft im Freien eingesetzt werden. Zudem sind sie mit vielen Formen und Farben miteinander kombinierbar.

Vorteile

  • widerstandsfähig
  • formstabil
  • pflegeleicht
  • Farbe hält sehr lange
  • gut in den Außenbereich integrierbar

Nachteile

  • recht teuer

Natürlichen Rohstoffe Bambus und Weide

Wenn es ein besonders natürlich wirkender mobiler Sichtschutz auf Rollen sein soll, dann sollte man sich für rollende Sichtwände aus Bambus oder naturbelassener Weide entscheiden. Es ist dabei nur zu berücksichtigen, dass man sie mit Lasuren behandeln muss, um sie resistent gegenüber den äußeren Einflüssen zu machen.

Vorteile

  • sehr attraktiver Sichtschutz
  • resistent gegenüber Fäulnis und Schädlinge
  • pflegeleicht

Nachteile

  • nicht so robust wie andere Materialien
  • Beschädigung durch starke Witterungseinflüsse möglich

Mobiler Sichtschutz auf Rollen – zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten

Kein Sichtschutz ist so flexibel einsetzbar wie der mobile Sichtschutz auf Rollen. Mithilfe der Rollen, die in den meisten Fällen an den Seitenstangen zu finden sind, kann der Sichtschutz in die verschiedensten Positionen gebracht werden. Von Vorteil sind Rollen aus Gummi, denn diese sorgen dafür, dass der Bodenbelag nicht beschädigt wird.

Liebhaber von Natur und Pflanzen können den rollbaren Sichtschutz inform von Pflanzenrollern als Pflanzkasten oder Blumenkübel nutzen, um die Terrasse oder den Balkon individuell zu gestalten. Diverse Hersteller bieten sogar die Option an, die Anzahl der Ablageflächen selbst wählen zu können. Doch bei der Bepflanzung der Pflanzenroller ist auf einige Faktoren zu achten. Hier spielt der Standort des mobilen Sichtschutzes eine Rolle. Ist dieser schattig, dann sollten die Pflanzenarten mit wenig Sonnenlicht auskommen. Besonders gut eignen sich für den Sichtschutz auf Rollen Kletterpflanzen. Auch als vertikale Gärten lassen sich die mobilen Sichtschutzwände auf Rollen sehr gut gestalten.

Doch auch Hochbeete auf Rollen sind als mobiler Sichtschutz verwendbar. Setzt man einen rollenden Sichtschutz aus Bambus ein, dann sorgt man für ein tropisch anmutendes Ambiente. Wird dann noch eine Hängematte integriert, dann ist das Urlaubsfeeling perfekt. Sehr dekorativ sieht ein Sichtschutz auf Rollen aus, wenn er als Raumteiler dient. Damit kann man nicht nur den Raum im Freien effektiv nutzen, sondern auch noch einen separaten gemütlichen Rückzugsort schaffen.

Kriterien, die beim Kauf eines mobilen Sichtschutzes auf Rollen zu beachten sind

Wie bei allen anderen Anschaffungen, sind auch bei dem Kauf eines mobilen Sichtschutzes auf Rollen einige Kriterien zu beachten. Diese sind vor allem:

  • das Material und dessen Qualität,
  • die Verarbeitung des Produktes,
  • die Stabilität,
  • der UV-Schutz und
  • die Abmessungen.

Angeraten wird außerdem auf Gütesiegel wie das GS-Zeichen, das für geprüfte Sicherheit steht, zu achten. Nur dann ist gewährleistet, dass das Produkt hochwertig und sicher ist. Es sollte auch vor dem Kauf schon feststehen, welches Material infrage kommt und welche Größe der rollende Sichtschutz haben soll. Herrscht darüber noch Unklarheit oder will man den mobilen Sichtschutz auf Rollen in Eigenregie bauen, besteht auch die Möglichkeit, sich von einem versierten Fachmann vor Ort beraten zu lassen.

Preislich liegen die meisten Modelle im unteren und mittleren Preissegment. Es werden aber auch schon einmal hochwertige Sets, die in der oberen Preisklasse angesiedelt sind, auf dem Markt angeboten. Erhältlich ist der mobile Sichtschutz auf Rollen sowohl in Fachbetrieben als auch in Baumärkten und versierten Onlineshops. Soll der Sichtschutz auf Rollen über einen Onlineshop erworben werden, dann ist es ratsam, auf die Bezeichnung „Trusted Shop“ zu achten, denn nur so ist sicher, dass es ein seriöser Anbieter ist.

Optimale Lösung: Mobiler Sichtschutz auf Rollen

Ein mobiler Sichtschutz auf Rollen ist eine optimale Lösung, wenn es darum geht, ganz ungestört die Freizeit im Freien genießen zu wollen. Er schützt zum einen vor Wind und zum anderen vor den Blicken der Nachbarn. Der rollbare Sichtschutz ist ruckzuck aufgebaut und wieder abgebaut, und dies alles ohne Vorkenntnisse. Eine Genehmigung bedarf es für die Installation nicht. Genutzt werden kann der Sichtschutz auf Rollen sowohl im privaten als auch im professionellen gewerblichen Bereich.

Erhältlich sind die mobilen Sichtschutzwände in verschiedenen Designs, Materialien, Farben und Formaten. Das Produktportfolio ist sehr umfangreich, sodass jeder Wunsch erfüllt werden kann. Dies gilt für fertig montierten mobilen Sichtschutz genauso wie für das Sortiment an Materialien, Bauanleitungen und Ideen zur Gestaltung, wenn es um den Eigenbau eines derartigen rollenden Sichtschutzes geht.

Kurz: Ganz gleich, aus welchem Material der mobile Sichtschutz auf Rollen gefertigt ist, er weist viele Vorteile auf, ist optimal für Garten, Terrasse und Balkon, bietet einen Mehrwert und ist recht preiswert. Genau das Richtige, um ungestört im heimischen Garten, der Terrasse oder Balkon zu relaxen.

Ähnliche Beiträge