Glasplatte an der Wand befestigen: Mit diesen Tipps klappt’s garantiert

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Wenn Sie eine Glasplatte an der Wand befestigen, bieten sich verschiedene Optionen. Die meisten entscheiden sich für Silikon. Der Kleber ist speziell für das Mauerwerk geeignet. Beachten Sie bei der Auswahl der passenden Kleber die Tragfähigkeit und das Gewicht der Glasplatten. In diesem Ratgeber stellen wir die Installation ausführlicher vor.

Glas oder Fliesenspiegel?

Die Tendenz geht heute zu Glas. Deshalb steht oftmals die Entscheidung zwischen echtem Glas oder Acrylglas. Kommt sehr viel Glas in der Küche zum Einsatz, raten die Fachbetriebe vom Schrauben ab. Befestigen Sie eine Glasplatte, wenn möglich nicht mit Schrauben an der Wand. So kann sich die Platte nicht mehr bewegen, was zu Spannungen führt.

Glasplatte an der Wand befestigen – so geht’s!

  • Kleben
  • Bohren
  • Metallschienen an der Wand

Erfahrene Heimwerker können ohne eine Fachfirma eine Glasplatte an der Wand befestigen. Sie sollten sich streng an die Vorgaben der Hersteller halten, um keine folgenschweren Fehler zu begehen. Die Risiken liegen auf ihrer Seite. Wenn das Glas während der Arbeit zu Bruch geht, wird keine Versicherung (z.B. Glasversicherung) dafür aufkommen. Dafür sparen Sie bares Geld, denn sie brauchen keine Fachfirma mit der Installation beauftragen.

Kleben

Anstelle eines Fliesenspiegels entscheiden sich die meisten für eine Glasplatte in der Küche, die oft geklebt wird. Sie brauchen für das Kleben einen Küchenspiegel als Ersatz an der Küchenwand. Der optimale Untergrund ist oftmals Stein. Der Kleber ist Silikon ohne Säure.

Es gibt im Fachhandel entsprechende Kleber und geeignete Produkte für das Mauerwerk. Entscheidend für die Auswahl der Kleber ist die Stärke und Größe der Glasplatte. Schwere Glasplatten sollten besser nicht geklebt werden. Die Tragkraft der Silikone sehen Sie direkt in den Herstellerangaben.

Bohren der Glasplatte

Wenn überhaupt, sollten Sie nur mit einem Spezialbohrer (Glasbohrer) eine Glasplatte an der Wand befestigen. Bedenken Sie, dass zu viele Bohrlöcher und Bohrungen sowie die feste Installation an der Wand die Spannung des Materials erhöhen. Im schlimmsten Fall zerspringt die Glasplatte. Gerade bei Spiegeln aus Glas bringen die Hersteller im Vorhinein vorgebohrte Löcher in die Platten ein. Das sichert Ihnen eine komplikationsfreie Installation.

Prüfen Sie vor dem Bohren in der Wand, ob dahinter Elektroleitungen verlaufen. Außerdem sollte eine unbedingte Tragfähigkeit der Wand gegeben sein, was gerade bei Zwischenwänden eine Rolle spielt.

Vorsicht wenn Sie Mieter sind

Mieter sollten einen Blick auf ihren Mietvertrag werfen. Ohne Weiteres dürfen Sie nicht in der Wohnung schrauben und bohren. Wer auf Nummer sichergehen will, fragt vor der Befestigung der Glasplatte den Vermieter.

Metallschienen an der Wand

Schwere und große Glasplatten sollten Sie lieber auf einer Führungsschiene aus Metall wie Aluminium festmachen. Die Schienen bestehen aus eloxiertem Aluminium. Es gibt sie in unterschiedlichen Längen. So lassen Sie sich individuell an die Glasböden anpassen.

Welcher Kleber eignet sich?

Sie sollten nur Kleber verwenden, der für die Installation von Glasplatten an der Wand geeignet ist. Mit den meisten Vorteilen geht der Silikonkleber einher. Werfen Sie beim Kauf der Silikone einen Blick auf die Inhaltsstoffe. Es darf keine Säure enthalten sein. Das Silikon sollte für Stein ausgelegt sein. Entsprechende Alternativen gibt es im Fachhandel.

Bringen Sie bei kleineren Glasplatten eine Raupe umlaufend an. Noch mehr Raupen auf der Innenfläche sind bei größeren Platten notwendig. Einen Anhaltspunkt dafür liefern die Stärke und Größe der Glasplatte.

Fazit: Glasplatte an der Wand befestigen

  • Glasplatten liegen voll im Trend.

So entscheiden sich immer weniger für den Fliesenspiegel. Sie können das Glas benutzerfreundlich mithilfe spezieller Kleber an der Wand befestigen. Häufig kommt Silikon für Stein oder Mauerwerk zum Einsatz.

Verschaffen Sie sich vorher einen Überblick über die Tragfähigkeit der Kleber und über die Stärke des Materials. Gemeinsam mit einem anderen Heimwerker können Sie so die Glasplatten selbst anbringen und eine Menge Geld sparen.

Ähnliche Beiträge