Eckbadewannen mit Dusche im Experten-Check

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

An der Ausstattung des Badezimmers scheiden sich oftmals die Geister. Der eine bevorzugt das Duschen, der andere nimmt von Zeit zu Zeit ein entspannendes Bad. Eine Dusche am Morgen benötigt nicht viel Zeit. In wenigen Minuten erfrischt und reinigt sie, was als Vorteil gilt. Ein weiterer Vorteil einer Dusche im Vergleich zum Vollbad sind die Kosten. Wer nicht viel Zeit beim Duschen benötigt, das Wasser abdreht, wenn er sich einseift, spart Geld.

Wem neben einer Erfrischung Entspannung im warmen Wasser wichtig ist, der gönnt sich den Luxus einer Eckbadewanne mit Dusche. Letztere gibt in jedem Badezimmer eine gute Figur ab. Nicht zu vergessen: Das Wasservolumen einer Eckbadewanne mit Dusche überzeugt.

Was ist eine Eckbadewanne mit Dusche und warum ist sie nützlich?

Eine Eckbadewanne nutzt die Ecken Ihres Badezimmers aus. Das macht sie zu einem raumsparenden und praktischen Modell einer Badewanne. Ein Grund, weswegen sich Eckbadewannen großer Beliebtheit erfreuen. Eckbadewannen dienen einer großen Anzahl von Menschen als Alternative zur Standardbadewanne. Die Gründe reichen von mangelndem Platz im Bad bis hin zu der ausgefallenen Optik von Eckbadewannen.

Vor allem, wenn es sich um ein verwinkeltes Bad oder eines mit einer Dachschräge handelt, empfehlen wir eine Eckbadewanne. Im Idealfall eine Eckbadewanne mit Dusche. Davon abgesehen handelt es sich bei einer Eckbadewanne um ein familienfreundliches Badewannenmodell. Diese erlaubt aufgrund seiner Größe gemeinsames Baden. Die klassische Badewanne eignet sich hierfür in der Regel nicht.

Der Markt bietet preiswerte und luxuriöse Eckbadewannen mit Dusche in unterschiedlichen Formen. Aus diesem Grund steht Ihrer Kreativität bei der Einrichtung Ihres Bades nichts im Wege.

Vor- und Nachteile einer Eckbadewanne mit Dusche im Vergleich zu herkömmlichen Badewannen

Mit einer Eckbadewanne nutzen Sie den Platz in Ihrem Badezimmer besser aus als mit einer herkömmlichen Wanne. Diese Art Badewanne nimmt deutlicher weniger Platz ein. Für sie heißt das Folgendes: Sie sind in der Lage, mehr Dinge in Ihrem Badezimmer unterzubringen.

Weiterhin schützt die Anschaffung einer Eckbadewanne mit Dusche Ihre Gesundheit. Ein heißes Bad nach einem langen, stressigen Arbeitstag wirkt oftmals wahre Wunder.

Eckbadewannen bietet der Markt in unterschiedlichen Formen. Zum Beispiel muschelförmige Wannen, die jedem Raum etwas Besonderes geben.

Vor- und Nachteile einer Eckbadewanne mit Dusche im Überblick:

• in Ecken installierbar,
• bietet in der Regel Platz für mehr als eine Person,
• außergewöhnliche Optik,
• höhere Kosten (Nachteil).

Anwendungsbereiche einer Eckbadewanne mit Dusche:

• für kleine, verwinkelte Badezimmer geeignet,
• für zwei Personen gleichzeitig nutzbar,
• in einer Nische installierbar,
• mit Wellnessdüsen als Wellnessbadewanne nutzbar,
• als Dusche nutzbar,
• erlaubt das Baden im Sitzen,
• zusätzlicher Komfort durch integrierten Sitz oder elektrischen Hebesitz.

Wie die optimale Eckbadewanne mit Dusche finden?

• Persönliche Vorlieben und örtliche Gegebenheiten beachten,
• auf das Budget achten.

Für Eckbadewannen bietet der Markt eine große Auswahl. Das führt in der Regel bei Käufern zu einem schnell schwindenden Überblick. Wichtig für Sie vor dem Kauf ist es, Ihre persönlichen Ansprüche sowie die örtlichen Gegebenheiten bei der Suche zu beachten. Weiterhin stellen Sie sich im Idealfall die Frage, wie viel Geld Sie zur Verfügung haben. Eckbadewannen mit Dusche gibt es in mehreren Preisklassen.

Kaufentscheidungskriterien einer Eckbadewanne mit Dusche

• Material
• Füllvolumen
• Farbe
• Größe und Form
• Kosten

Material

Beim Kauf einer Eckbadewanne achten Sie im Idealfall darauf, nicht am falschen Ende zu sparen. Wählen Sie eine Wanne mit einem hochwertigen Material. Acryl besitzt im Vergleich zu Mineralglas weniger Qualität. Das macht sich an den geringeren Kosten bemerkbar. Eine Eckbadewanne aus Mineralglas gilt als deutlich robuster als eine aus Acryl, weswegen sie mehr kostet.

Füllvolumen

Beim Füllvolumen achten Sie im Idealfall auf die Literangaben des Herstellers. Weiterhin, ob sie Sie in der Lage sind, diese Menge Warmwasser bereitzustellen. Herkömmliche Badewannen fassen in der Regel um die 200 Liter Wasser. Eckbadewannen gibt es mit einem Füllvolumen von bis zu 350 Liter.

Farbe

Haben Sie vor, dass die Badewanne sich farblich in die vorhandene Badeinrichtung einfügt oder einen eigenen Akzent setzt? Standardbadewannen sind weiß und leicht kombinierbar mit anderen Farben. Daneben gibt es andere Farben für Eckbadewannen mit Dusche. Diese richten Blicke auf sich, setzen neue Akzente und schaffen ein besonderes Ambiente. Wenn Sie sich nicht im Klaren sind, welche Farbe passt, hilft Ihnen der Fachmann.

Größe und Form

Die optimale Größe der Wanne hängt von zwei Faktoren ab. Zum einen von den Ausmaßen Ihres Badezimmers. Zum anderen von Ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Der Markt verfügt für nahezu jedes Bad über die passende Eckbadwanne. Aus diesem Grund finden Sie in der Regel die richtige Größe für Ihr Badezimmer. Oder Sie benötigen eine Sonderanfertigung für Ihr Bad, was kein Problem darstellt.

Neben der klassischen Form gibt es asymmetrische Formen. Diese sparen noch mehr Platz und machen Ihr Bad zu einem Hingucker. Wenn Sie Ihre Badewanne gerne mit anderen Teilen, gibt es asymmetrische Doppelbadewannen.

Kosten einer Eckbadewanne mit Dusche

Grundsätzlich ist die Anschaffung einer Badewanne teurer, als viele Menschen zunächst glauben. Das liegt an den teilweise ausgefallenen Modellen von Eckbadewannen. Weiterhin an den zusätzlich anfallenden Kosten für eine fachgerechte Montage.

Bei der Installation einer Eckbadewanne mit Dusche in einem Neubau fallen in der Regel niedriger Kosten an als für die Installation in einem Altbau. Ein Grund hierfür besteht darin, dass Arbeiten an Fliesen sowie Kosten der Entsorgung wegfallen. In einem Altbau hängen die Montagekosten von weiteren Faktoren ab.

Für den Einbau und die Montage einer Eckbadewanne bezahlen Sie ab 600 Euro aufwärts. Dies gilt für Neubauten. In einem Altbau steigen die Kosten durch Faktoren wie Ausbau der alten Badewanne und Entsorgung. Des Weiteren Kosten für Fliesenarbeiten, Rohrarbeiten und ähnliche Kosten. Kurzum: In einem Altbau planen Sie im Idealfall mit den doppelten Kosten.

Fazit: Eckbadewannen mit Dusche ein Allrounder

Eckbadewannen erweisen sich seit Jahrzehnten als praktische und raumsparende Badewannen. Vor allem in verwinkelten und räumlich beengten Badezimmern steigern sie den Komfort. Abgesehen hiervon bieten sie einen nicht zu unterschätzenden Wohlfühlfaktor.

Grundsätzlich erfreuen sich Eckbadewannen in allen Badezimmern mit ausreichenden Platzverhältnissen steigender Beliebtheit. Dies gilt vor allem für Eckbadewannen mit Dusche. Diese bieten Ihnen die Möglichkeit zu duschen, wenn Sie Erfrischung in wenigen Minuten bevorzugen. Wenn Sie vorhaben, ein wohltuendes Bad zu nehmen, kein Problem. Eine Eckbadewanne mit Dusche erlaubt beides.

Ähnliche Beiträge