ᐅ Glas sägen: Anwendung, Material & Tipps [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Glas kommt in verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Zum Zerkleinern der Glasgegenstände können Sie sich für das Schneiden oder Sägen von Glas entscheiden. In diesem Beitrag dreht sich alles ums Sägen von Glas. Beim Sägen sollten Sie jedoch immer einige Punkte beachten. Glas hat eine empfindliche Oberfläche und Struktur. Es ist wichtig, die Gegenstände aus Glas vorsichtig zu zersägen.

Neben der Oberfläche sollte beim Glas sägen auch auf den Werkstoff und die Verarbeitung geachtet werden. Neben funktionalen und qualitativen Standards müssen auch visuelle und ästhetische Bedingungen und Anforderungen erfüllt werden. Zum Glas sägen benötigen Sie die passende Ausrüstung und sollten über das nötige Fachwissen und Know-how verfügen. Im Folgenden wird näher beschrieben, worauf Sie beim Glas sägen genau achten müssen.

Vorteile von Glas sägen

Glas sägen hat im Vergleich zu anderen Verfahren zum Verkleinern verschiedene Vorteile. Sägen eignet sich in den meisten Fällen eher als schneiden. Beim Sägen können Sie die Glasgegenstände viel genauer zuschneiden und bearbeiten. Mit der passenden Säge üben Sie etwas Druck aus und es entsteht ein sauberes Ergebnis beim Sägen.

  • Flexibilität:
    Beim Sägen von Glas sind Sie viel flexibler. Dieses Verfahren eignet sich besonders gut, um Glasfiguren, Vasen, Flaschenhälse oder andere Glasgegenstände mit einer Rundung zu zerkleinern. Bei diesen Materialien benötigen Sie keinen geraden oder glatten Untergrund.
  • Effektivität:
    Das Sägen von Glas ist effektiv und Sie können beim Zerkleinern viel Zeit sparen. Für das Sägen benötigen Sie jedoch die passende Säge und sollten das Gerät auch anwenden können.
  • Sauberes Arbeiten möglich:
    Beim Glas schneiden werden die Bereiche immer im Voraus angeritzt. Danach werden die Glasgegenstände an diesen Markierungen gebrochen. Es kann zu Ausbrüchen, Kanten oder Schnitten führen, die nachträglich noch bearbeitet werden müssen. Beim Glas sägen entsteht ein sauberer Schnitt und das Glas wird auch nicht brechen.
  • Anwendbar für unterschiedliche Glastypen:
    Sie können mit einer passenden Säge unterschiedliche Glastypen bearbeiten und zerkleinern. Neben Fensterglas können Sie verklebte Glasgegenstände, Brandschutzglas, Gießharzglas oder Sicherheitsglas problemlos zerschneiden.

Maschine und Werkzeug zum Glas sägen

Für das Sägen von Glas benötigen Sie das passende Werkzeug. Glas ist ein empfindlicher Rohstoff und sollte äußerst vorsichtig bearbeitet werden. Es ist wichtig, dass Sie sich über das Glas und die Beschaffenheit informieren. Um beim Sägen einen Glasbruch zu verhindern, sollte eine Säge mit passenden Vertiefungen verwendet werden.

Sägezähne von klassischen Sägen könnten das Glas beschädigen und es entsteht kein gerader Schnitt. Im Folgenden werden verschiedene Sägen näher beschrieben. In den meisten Fällen eignet sich eine Kunststein- oder eine Diamantglassäge. Das Besondere an diesen Sägen ist, dass es keine Zähne gibt. Die Vertiefungen oder Sägedrähte fungieren als eine Art Schleifmittel.

Eine Kunststeinglassäge hat einen schmalen Rand und die Schleifscheibe ist grobkörnig. Im Vergleich dazu besteht die Schleifscheibe der Diamantglassäge aus Diamantsplittern und aus Stahl. Sie können die Sägen zum Zerkleinern oder Bearbeiten von Glas nutzen. Es erfordert handwerkliches Geschick und etwas Übung, um das Glas sicher zersägen zu können. Für Verbundscheibensicherheitsglas können Sie eine Diamantverbund-Glassäge benutzen. Diese Säge eignet sich auch zum Zersägen von Schutzhauben, Gleitblechen mit einer Filzschicht, Parallelanschlag oder Glasplatten in unterschiedlichen Stärken und Dicken.

Eine weitere Säge zum Zerkleinern von Glas ist die Nass-Stichsäge. Diese Säge eignet sich, um schnell zwischen den Werkzeugen wechseln zu können. Die Schnitttiefe beim Sägen ist jedoch begrenzt.

Eine weitere Möglichkeit ist ein Akkuschrauber mit einem Sägeblatt am Ende. So können Sie das Glas besonders präzise und sauber sägen. Es gibt einen Wassertank, mit dem das Sägeblatt beim Sägen gekühlt wird.

Worauf müssen Sie beim Glas sägen achten?

Es ist wichtig, dass Sie Vorbereitungen treffen. Sie sollten sich über das Glas, die Oberfläche und die Struktur informieren. Im Fachhandel erfahren Sie, welche Säge und welches Sägeblatt geeignet sind. Im nächsten Schritt sollten Sie mit der Glassäge an alten Glasgegenständen üben.

Schützen Sie das Glas mit Stoff oder Schaumgummi, damit es beim Sägen nicht zersplittert. Mit einem Schraubstock können Sie das Glas vorsichtig fixieren, damit es beim Sägen nicht verrutscht. Beim Sägen sollten Sie darauf achten, dass Sie nur wenig Druck auf das Material ausüben. Die Vertiefungen werden sich problemlos durch das Glas arbeiten. Nach dem Sägen ist es ratsam, die Ecken und Kanten mit feinem Sandpapier zu bearbeiten und zu glätten. Kleine Kanten werden entfernt, an denen Sie sich schneiden könnten.

Ähnliche Beiträge

Wohnen
25 August 2022

ᐅ Glasvitrinen mit Beleuchtung – der Hingucker, vor allem bei Nacht [2022]

Weiter lesen