ᐅ Ebenerdige Dusche: Vorteile, Möglichkeiten & Kosten [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Eine ebenerdige Dusche kommt ohne Duschwanne aus und lässt sich damit barrierefrei betreten. In der Regel gibt es keine Duschwanne, sondern der Boden wird einfach genauso gefliest, wie der Rest des Bades. Solche Duschen wirken besonders luftig und modern. Gerade bei Nischen im Bad oder bei kleinen Grundrissen (Tipp: Ebenerdige Dusche kleines Bad) sind diese Duschen praktisch. Lesen Sie in diesem Beitrag, was es bei einer ebenerdigen Dusche alles zu beachten gibt.

Was ist eine ebenerdige Dusche?

Im Detail zeichnet sich eine ebenerdige Dusche durch folgende Merkmale aus:

  • Es gibt keine Duschwanne.
  • Der Boden der Dusche ist genauso gefliest wie der Rest des Bades.
  • Wichtig ist, dass die Dusche ein Gefälle hin zum Abfluss hat, damit das Wasser gut abfließen kann.
  • Ebenerdige Duschen können eine Tür haben oder auch nicht.
  • Manchmal gibt es einen Duschvorhang.
  • Ebenerdige Duschen können gemauert sein oder mit einer Glastrennwand vom Rest des Bades abgetrennt sein.

Welche Vorteile hat eine ebenerdige Dusche?

Eine Dusche, die ebenerdig ausgeführt ist, hat im Vergleich zu einer Dusche mit Duschwanne zahlreiche Vorteile. Die wichtigsten sind:

  • Die barrierefreie Ausführung
  • Die moderne Anmutung
  • Die Ausnutzung von vorhandenem Platz
  • Die Flexibilität bei der Umsetzung.

Die barrierefreie Ausführung

Wer eine Dusche betreten möchte, die ebenerdig ist, muss keine Stufe überwinden. Das ist besonders für Menschen wichtig, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Ein Duschhocker ist dann für den zusätzlichen Komfort und die Sicherheit angenehm. Ist die Dusche breit genug ausgeführt, kann sie sogar mit dem Rollstuhl befahren werden. Dafür ist in der Regel ein Mindestmaß von 1,20 x 1,20 Meter nötig.

Die moderne Anmutung der Dusche

Eine bodengleiche Dusche wirkt sehr modern. Schließlich werden die Fliesen einfach fortgeführt und viele Menschen entscheiden sich für Trennwände aus Glas. Das bringt eine schöne Atmosphäre ins eigene Bad.

Die Ausnutzung von vorhandenem Platz

Mit einer Dusche, die ebenerdig ausgeführt ist, kann der vorhandene Platz ideal ausgenutzt werden. Da keine passende Duschwanne für den vorhandenen Platz gefunden werden muss, kann der Platz, so wie er ist, ausgenutzt werden. Das ist vor allem bei Bädern mit kleinen Grundrissen oder Nischen (Tipp: Nischenduschen) praktisch.

Die Flexibilität bei der Umsetzung

Die Dusche können Sie so gestalten, wie Sie möchten. Viele bodengleiche Duschen haben einen quadratischen oder rechteckigen Grundriss. Es gibt aber ebenso die Möglichkeit, die Dusche rund oder schneckenförmig zu gestalten. Der eigenen Phantasie sind dabei wenig Grenzen gesetzt.

Ebenerdige Dusche einbauen – wie schwer ist das?

Beim Einbau einer Dusche in der ebenerdigen Variante ist vor allem das Gefälle wichtig. Ist dieses nicht richtig ausgeführt, kann es im späteren Verlauf zu Problemen kommen, wenn das Wasser nicht richtig ablaufen kann. Wer diesen Punkt beachtet, kann eine Dusche auch selbst einbauen. Praktisch ist es, wenn Sie ein Komplettset verwenden.

Für den Eigeneinbau ist ein Komplettset eine gute Wahl. Es wird eingebaut und anschließend wird darüber gefliest. Das ist praktischer, einfacher und schneller, als wenn zuerst ein Gefälleestrich verlegt werden muss. Diese Arbeit sollten Sie dem Profi überlassen.

Ebenerdige Dusche Fliesen – welche eignen sich?

Die idealen Fliesen für eine Dusche in der ebenerdigen Variante sind Steinzeugfliesen. Sie sind für Nassbereiche, wie die Dusche am besten geeignet. Der Grund liegt darin, dass sie nur wenig Wasser aufnehmen und eine hohe Dichte haben. Unter den Steinzeugfliesen sind Feinsteinzeugfliesen noch einmal die bessere Wahl. Sie nehmen maximal 0,5 Prozent Wasser auf. Um Unfälle zu verhindern, sind rutschhemmende Fliesen perfekt. Hier ist der Haftreibwert ein guter Indikator. Beträgt er R9 bis R11 besteht nur eine geringe Gefahr, auszurutschen.

Was die Optik angeht, entscheidet der persönliche Geschmack. Größere Fliesen lassen jedes Bad größer erscheinen.

Ebenerdige Dusche – Abfluss reinigen

Der Abfluss der Dusche muss regelmäßig gereinigt werden. Sonst droht eine Verstopfung. Vor allem Menschen mit langen Haaren tun gut daran, den Abfluss regelmäßig zu reinigen. Haare sind die Hauptquelle für einen verstopften Abfluss. Ist der Abfluss verstopft, kann das Wasser nicht mehr richtig abfließen und staut sich im Bad. Im schlimmsten Fall kann das zu einer Überschwemmung des ganzen Raumes führen und angrenzender Bereiche führen.

Die Reinigung ist abhängig von der Art des Abflusses. Bei Duschen in der ebenerdigen Variante, ist meistens eine Abflussrinne verbaut.

Die Abflussrinne reinigen

Um die Abflussrinne zu reinigen, gehen Sie folgendermaßen vor

  1. Nehmen Sie die Rinne nach oben heraus und entfernen Sie alle beweglichen Teile.
  2. Spritzen Sie alle Teile des Abflusses mit dem Duschschlauch ab.
  3. Ziehen Sie sich Handschuhe an und entfernen Sie Haare und anderen Dreck aus dem Abfluss.
  4. Reinigen Sie den Abfluss mit einem Badreiniger und wischen alle Oberflächen mit einem weichen Tuch ab.
  5. Brausen Sie anschließend noch einmal alles ab und setzen die Abflussrinne wieder ein.

Lassen sich die Haare nicht mehr mit der Hand entfernen, kann auch ein Eisendraht als Hilfe sinnvoll sein. Alternativ haben sich auch eine Saugglocke (Pümpel) oder eine Rohrreinigungsspirale bewährt. Manche Menschen setzen auch auf eine Kombination aus Backpulver, Essig und Wasser, um hartnäckige Verschmutzungen im Abfluss zu beseitigen.

Faltbare Duschwand für ebenerdige Dusche – sinnvoll?

Auch bei einer ebenerdigen Dusche ist der Spritzschutz ein Thema. Schließlich soll das Wasser in der Dusche bleiben, dort kontrolliert ablaufen und sich nicht im Rest des Badezimmers verteilen.

Sehr flexibel ist eine faltbare Duschwand. Sie kann beim Duschen geschlossen werden. Das garantiert einerseits den Spritzschutz. Andererseits sorgt die wegklappbare Duschwand auch für Privatsphäre. Das ist praktisch, wenn mehrere Personen zeitgleich das Bad nutzen möchten. Eine faltbare Duschwand lässt sich zum Beispiel wie eine Ziehharmonika zur Wand klappen. So ist der Einstieg in die Dusche frei.

Ebenerdige Dusche – Komplettset kaufen?

Bei einem Komplettset für eine Dusche in der ebenerdigen Variante handelt es sich in der Regel um ein Duschelement mit dem richtigen Gefälle und einer Edelstahlrinne mit genormtem Anschluss (DN40), über die das Wasser ablaufen kann. Solche Komplettsets kosten ab 300 Euro. Das Komplettset wird in der Dusche verlegt und dann die Fliesen darüber gefliest. Der große Vorteil bei einem Komplettset ist, dass das Gefälle bereits richtig ausgeführt ist und der Wasserablauf garantiert ist. Andere Varianten sind ein befliesbares Duschelement und die Ausführung als Gefälleestrich mit Duschrinne.

Ebenerdige Dusche – Kosten

Die Kosten für die Dusche in der ebenerdigen Variante werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Wer gerade neu ein Bad renoviert, kann zum Beispiel ganz anders planen, als jemand, der sich die Dusche nachträglich in ein bestehendes Bad integrieren will. Bei einer Neugestaltung hängen die Kosten vor allem von folgenden Faktoren ab:

  • Den Fliesen
  • Der Ablaufrinne
  • Den Armaturen
  • Der Trennwand
  • Einer eventuellen Tür

Preisbeispiele für eine Dusche in der ebenerdigen Variante

Die Kosten für eine Dusche, die ebenerdig ausgeführt ist, bewegen sich zwischen 1.000 und 5.000 Euro.

Fazit

Duschen, die ebenerdig ausgeführt sind, haben sich inzwischen etabliert. Wer heute ein Bad plant, wählt in vielen Fällen die ebenerdige Variante und zieht sie einer Dusche mit Duschwanne vor. Das liegt an den zahlreichen Vorteilen wie der Barrierefreiheit, der modernen Optik und der Flexibilität bei der Gestaltung. Um Spritzschutz zu garantieren, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, damit das Wasser in der Dusche bleibt und sich nicht im ganzen Bad verteilt.

Ähnliche Beiträge