Aufsatzwaschbecken Glas: Eleganz & Stil für Ihr Badezimmer

Bad

Ein Aufsatzwaschbecken aus Glas verleiht Ihrem Badezimmer einen Hauch von Luxus und Modernität. Diese Waschbecken sind in einer Vielzahl von Designs und Farben erhältlich, sodass sie sich nahtlos in jede Badezimmereinrichtung einfügen. Glaswaschbecken bieten nicht nur eine elegante Optik, sondern sind auch pflegeleicht und hygienisch.

Achten Sie bei der Auswahl auf gehärtetes Glas, um Bruchsicherheit und Langlebigkeit zu gewährleisten. Die Installation eines Aufsatzwaschbeckens ist unkompliziert und kann entweder durch einen Fachmann oder einen versierten Heimwerker erfolgen. Mit der richtigen Pflege bleibt Ihr Glaswaschbecken über viele Jahre hinweg strahlend schön.

Das Wichtigste in Kürze

  • Materialien: Gehärtetes Glas für Langlebigkeit und Sicherheit.
  • Design: Verschiedene Farben und Formen zur Anpassung an Ihr Badezimmer.
  • Vorteile: Elegante Optik, pflegeleicht, hygienisch.
  • Installation: Einfache Montage durch Fachmann oder Heimwerker.
  • Pflege: Regelmäßige Reinigung mit mildem Glasreiniger und weichem Tuch.

Was ist ein Aufsatzwaschbecken aus Glas?

Jeder, der sich mit der Einrichtung des eigenen Badezimmers befasst, steht irgendwann vor der Frage, welches Waschbecken genommen werden soll. Für ein Gäste-WC gibt es beispielsweise kleine Waschbecken, die einfach an der Wand montiert werden.

Mittels eines Glaswaschbeckens wird das Ambiente des Badezimmers auf ein neues Level gehoben. Dank der klaren Oberfläche sind so die Konturen des Wassers sichtbar, die sich bei gefärbtem Glas sogar nochmals spektakulärer abzeichnen. Im Vergleich zu einem klassischen Waschbecken, wird ein Aufsatzwaschbecken stets auf einem vorhandenen Tisch montiert.

Abzugrenzen davon sind die Waschtische. Bei diesen werden große Waschbecken verbaut (die über den ganzen Tisch verlaufen) und in diesen eingelassen werden – im Vergleich zum Aufsatz, stellt bei einem Waschtisch das Waschbecken einen integralen Bestandteil dar. Allerdings gibt es auch in diesen Fällen Modelle aus echtem Klarglas.

Aufsatzwaschbecken Glas – welches Glas wird genutzt?

Glas ist nicht mehr so filigran, wie es vielleicht anmutet, sondern kann einiges aushalten, wobei es durch Keramikglas und Keramik in den Schatten gestellt wird. Beim Sicherheitsglas kommt entweder Einscheiben-Sicherheitsglas oder Verbundscheiben-Sicherheitsglas (ESG oder VSG) zum Einsatz. 

Im ersten Fall handelt es sich um eine einzelne Glasplatte, die nach dem Produktionsprozess gehärtet wird und dadurch eine harte Oberfläche besitzt, die Stöße und sogar Schläge (wie beispielsweise eine herunterfallende Parfümflasche) aushält. Bei einem Waschbecken besitzt das Glas eine Hohlkammer, sodass Hitze nicht an den Rand übertragen wird (durch die Kammer wird die Stabilität noch einmal erhöht).

Sollte dieses besondere Waschbecken doch einmal zerbrechen, so wird das Verletzungsrisiko minimiert, da das Becken dann in würfelförmige Stücke zerbricht. Noch einmal stabiler ist ein Waschbecken aus VSG-Glas. Bei dieser Glasart werden mehrere Glasscheiben in einem Verbund zusammengefasst, wobei zwischen zwei Lagen eine dünne, klebende Folie eingezogen wird.

Dadurch wird das Waschbecken stabil und ist noch einmal härter als ein Waschbecken aus ESG-Glas. Bei einem Bruch verfangen sich die Splitter in der Folie und minimieren damit das Verletzungsrisiko.

Ist Aufsatzwaschbecken aus Glas bruchsicher?

Nach der Arbeitsstätten-Richtlinie 10/5 mit der Randziffer 1.1 gilt ein Werkstoff dann als bruchsicher, wenn er die folgenden Eigenschaften erfüllt:

  • Stoßfestigkeit: 700 bis 900 MPa (Megapascal)
  • Biegefestigkeit: 45 MPa
  • Es dürfen keine scharfkantigen Teile abfallen

Jede Art von Sicherheitsglas muss diese Anforderungen erfüllen. Somit gilt das auch für Duschabtrennungen oder Vollglastüren. Die eingangs erwähnte Frage über die Bruchfestigkeit kann vollumfänglich mit “Ja” beantwortet werden. Übrigens, Keramik besitzt eine Stoßfestigkeit von mindestens 1.500 MPa, Glas hat allerdings den großen Vorteil, dass es eine “schönere” Oberfläche besitzt.

Aufsatzwaschbecken Glas – Kalkflecken entfernen

Calciumcarbonat, landläufig auch als “Kalk” bekannt, gehört zu den wichtigsten Bausteinen des Lebens und bildet das fünfhäufigste Mineral der Erde. In gelöster Form ist es auch im Wasser vorhanden (die Konzentration kann stark schwanken) und nach der Verdunstung des Wassers bleiben die Kalkkristalle übrig.

Diese bilden selbstverständlich unschöne Flecken auf Glas und können den optischen Eindruck stark trüben. Glücklicherweise lässt sich Kalk sehr einfach mit Essig entfernen. Die Essigsäure zersetzt das Calciumcarbonat in Kalziumacetat und Kohlensäure (letztere wird direkt im flüssigen Wasser gebunden).

Dementsprechend eignen sich Essigreiniger sehr gut zur Entfernung von Kalkflecken. Neben den vielen kaufbaren Reinigern kann dieser selbst angerührt werden, wobei Essig-Essenz (oder Branntweinessig) mit Wasser verdünnt wird. Im Anschluss daran wird die Lösung auf das Waschbecken (und Armaturen) aufgetragen und dort wenige Minuten belassen.

Bereits in der kurzen Einwirkphase sind erste Erfolge sichtbar. Schließlich wird die Lösung mit Wasser abgewaschen und das gesamte Becken mit einem weichen Tuch auf Hochglanz poliert.

Wie wird ein Aufsatzwaschbecken aus Glas montiert?

Ein Designer-Aufsatzwaschbecken wirkt edel und ist ein wichtiger Schritt zur Einrichtung einer Wellnessoase. Bei der Montage gibt es glücklicherweise nicht viel zu beachten und geschickte Heimwerker können die Installation schnell selbst erledigen. Vor der eigentlichen Montage ist es wichtig, eine passende Kommode oder auch einfach nur ein ausreichend großes Holzbrett zu installieren.

Geölte Siebdruckplatten sind dabei eine interessante Wahl. Nachfolgend wird davon ausgegangen, dass vorab eine Holzplatte montiert werden muss, wobei ein passender Träger bereitliegt. Im ersten Schritt wird der Wandträger ausgerichtet und verschraubt. Danach wird das Waschbecken lose auf die Holzplatte gestellt (mittig positionieren) und den Umfang des Ablaufs mit einem Bleistift umranden.

Schließlich wird das Waschbecken abgenommen und die Stelle mit einer Lochsäge ausgeschnitten und abgeschliffen. Selbiges wird auch noch mit dem Wasserhahn gemacht. Danach werden die Zuläufe eingebaut, wobei die Ausschnitte vorher mit etwas Acryl abgedichtet (um zu verhindern, dass Wasser eindringen kann). Zum Abschluss wird das Waschbecken aufgesetzt und verschraubt und das Siphon verbaut.

Aufsatzwaschbecken Glas – Reinigung & Pflege

Glas hat den großen Vorteil, dass es einfach zu reinigen ist und dabei optisch gut aussieht. Darüber hinaus reichen die folgenden Reinigungsmittel aus:

  • Glasreiniger
  • Essigreiniger
  • Spiritus

Damit das Mittel nicht zu stark verdünnt wird, sollte das Becken vorab getrocknet werden. Danach wird der Reiniger flächig aufgetragen und im Anschluss rund 5 Minuten einwirken gelassen. Schließlich wird das Reinigungsmittel mit einem weichen Tuch oder einem feinen Schwamm entfernt.

Sollten alle Flecken entfernt worden sein, kann das Glas im Anschluss noch einmal poliert werden. Bei der Reinigung sollte man die Armaturen nicht vergessen, die ebenfalls Pflege benötigen.

Aufsatzwaschbecken Glas – Kosten & Preisbeispiele

Die besonderen Waschbecken gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und dementsprechend variieren die Kosten sehr stark voneinander. Ovalförmige Modelle aus gehärtetem Glas gibt es bereits zu Preisen ab 190 Euro zuzüglich Versand. Dieser Preis gilt dabei nur als Richtwert, denn ein schwarzes Waschbecken derselben Bauart kostet rund 200 Euro.

Günstiger sind kleine und rundliche Becken, die es zu Preisen ab 120 Euro gibt. Eckige Modelle fallen breiter aus und liegen in einem Preisbereich von 260 Euro. Kommt noch ein Tisch hinzu, so müssen zum Grundpreis noch einmal 100 bis 120 Euro addiert werden.

Auch die Montagekosten sind nicht zu verachten, denn diese beginnen bei 80 Euro und reichen bis zu 120 Euro – somit können Gesamtkosten in Höhe von 500 Euro entstehen.

Fazit zu Aufsatzwaschbecken Glas

Ein Aufsatzwaschbecken aus Glas ist ein besonderer Blickfang und stellt den ersten Schritt zu einer Wellnessoase dar (diese Modelle können geschickt mit einer freistehenden Badewanne kombiniert werden). Dabei gibt es die Becken in den unterschiedlichsten Formen und reichen von rund über oval bis hin zu eckigen Konstruktionen.

Das ist allerdings noch nicht alles – auch die Farbe kann variieren. Einfache Modelle sind klar ausgeführt, aber es gibt Modelle, die schwarz oder blau anmuten. Da ein Aufsatzwaschbecken stets einen Untergrund benötigt, muss vorher ein Tisch oder eine Platte in entsprechender Höhe angebracht werden.

Die Preise für ein Becken beginnen bei 120 Euro, können aber bis zu 200 Euro reichen. Bei einem Komplettset mit Tisch können die Materialkosten rund 400 Euro betragen. Wird Montage gewünscht kommen noch einmal 100 Euro hinzu.

FAQs zu Aufsatzwaschbecken Glas

Welche Vorteile bietet ein Aufsatzwaschbecken aus Glas?

Es verleiht dem Badezimmer eine elegante und moderne Optik, ist pflegeleicht und hygienisch.

Wie wähle ich das richtige Glaswaschbecken für mein Badezimmer aus?

Achten Sie auf gehärtetes Glas und wählen Sie eine Farbe und Form, die zu Ihrem Einrichtungsstil passt.

Ist die Installation eines Glas-Aufsatzwaschbeckens schwierig?

Die Installation ist relativ unkompliziert und kann sowohl von einem Fachmann als auch von einem versierten Heimwerker durchgeführt werden.

Wie pflege ich ein Glaswaschbecken richtig?

Reinigen Sie das Becken regelmäßig mit einem milden Glasreiniger und einem weichen Tuch, um Ablagerungen und Flecken zu vermeiden.

Sind Glaswaschbecken robust und langlebig?

Ja, wenn sie aus gehärtetem Glas gefertigt sind, bieten sie hohe Bruchsicherheit und Langlebigkeit.

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben eine Frage zu Ihrem Projekt – oder Sie wünschen eine preisliche Einschätzung? Unsere Experten von ✅ GLAS.de helfen Ihnen kostenlos. Transparent Zuverlässig Informativ

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Sie haben noch Fragen zu Ihren Projekt?
Schreiben Sie uns!
Jetzt schreiben +49 (0) 5207 95757 29