ᐅ Wasserdichte Kellerfenster nachrüsten: So funktioniert es [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Gerade im Keller sollten die Fenster wasserdicht sein. Wenn dies bei der Hausplanung nicht berücksichtigt wurde, kann man die wasserdichten Fenster jedoch auch einfach nachrüsten. Wie Sie ein Kellerfenster wasserdicht nachrüsten, zeigen wir Ihnen in diesen Artikel.

Warum sind wasserdichte Kellerfenster so wichtig?

  • Schutz vor Wasserschaden durch Starkregen
  • Feuchtigkeit (Schimmelgefahr)
  • Kälteisolierung im Winter (Sparpotentiale)
  • Besser Schutz vor Einbrüchen

Häuser werden gebaut, um den Elementen zu trotzen, aber selbst das am besten gebaute Haus ist anfällig für Wasserschäden. Wasser kann durch Risse in den Grundmauern sickern, durch Fensterdichtungen oder sogar durch Lücken um Türen und Fenster eindringen. Keller sind besonders anfällig für Wasserschäden, da sie oft unter dem Bodenniveau liegen und somit anfälliger für Lecks und Überschwemmungen sind.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Kellerfenster oder normalen Fenster abzudichten. Die Abdichtung Ihrer Fenster trägt dazu bei, dass Ihr Keller trocken und frei von Feuchtigkeit bleibt und sich kein Schimmel bilden kann. Darüber hinaus hilft die Abdichtung, Ihre Fenster gegen kalte Zugluft zu isolieren, wodurch Sie Geld bei Ihrer Heizungsrechnung sparen können. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihre Kellerfenster abzudichten, ist das eine Investition, die sich auf lange Sicht auszahlt.

Wann gilt ein Kellerfenster als wasserdicht?

  • Ein Kellerfenster gilt als wasserdicht, wenn es in der Lage ist, Wasser unter allen Bedingungen fernzuhalten.

Das bedeutet, dass das Fenster eine Dichtung haben muss, die stark genug ist, um starken Winden und heftigen Regenfällen standzuhalten. Die Dichtung sollte auch keine Lücken oder Risse aufweisen, durch die Wasser in den Keller eindringen könnte. Darüber hinaus sollte das Fenster ordnungsgemäß eingebaut werden, damit es gut in die Öffnung passt. Mit diesen Maßnahmen können Hausbesitzer sicher sein, dass ihre Fenster Wasser abhalten und ihr Haus vor den schädlichen Auswirkungen von Feuchtigkeit schützen.

Wasserdichte Kellerfenster nachrüsten Optionen

Eine der besten Möglichkeiten, Ihr Haus vor Wasserschäden zu schützen, ist die Kellerfenster wasserdicht nachzurüsten.

Dazu gehört der Einbau eines neuen Fensterrahmenseiner wasserdichten Scheibe und einer Abdichtung, die das Eindringen von Wasser verhindern soll.

Für wen lohnt es sich?

Die Nachrüstung ist eine ideale Lösung für ältere Häuser, die nicht mit Blick auf die Wasserdichtigkeit gebaut wurden. Sie kann auch dazu dienen, neue Fenster vor künftigen Wasserschäden zu schützen.

Die Kosten für die Nachrüstung hängen von der Größe und der Art des Fensters ab. Die Nachrüstung ist ein relativ einfaches Verfahren, das von einem qualifizierten Bauunternehmer in wenigen Stunden durchgeführt werden kann. Es ist jedoch wichtig, dass die Arbeiten ordnungsgemäß ausgeführt werden, um sicherzustellen, dass Ihre Fenster vollständig vor Wasserschäden geschützt sind.

Wasserdichte Kellerfenster in verschiedenen Optiken

Die meisten Menschen assoziieren mit Kellerfenstern, vor allem mit wasserdichten Kellerfenstern, eher Funktion als Aussehen. Es stimmt zwar, dass sie in erster Linie der Belüftung und der natürlichen Beleuchtung dienen, aber das bedeutet nicht, dass sie unansehnlich sein müssen. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von wasserdichten Kellerfenstern, die sowohl Stil als auch Substanz bieten. Von traditionellen Optiken hin zu eleganten, modernen Designs gibt es sicher ein Fenster, das die vorhandene Ästhetik Ihres Hauses ergänzt.

Wasserdichte Kellerfenster nachrüsten Kosten

Wenn es darum geht, Ihren Keller trocken zu halten, sind die Fenster oft das schwächste Glied. Durch Risse und Spalten in älteren Fenstern kann leicht Wasser eindringen, was zu ernsthaften Problemen wie Schimmelbildung am Fenster und Fäulnis führt. Glücklicherweise gibt es inzwischen eine Reihe von wasserdichten Kellerfenstern auf dem Markt, die dazu beitragen können, Ihren Keller trocken zu halten.

Die Kosten für die Nachrüstung Ihrer vorhandenen Kellerfenster hängen von verschiedenen Faktoren ab:

  • Anzahl der Fenster und der Art des Fenstersystems
  • Größe der Fenster
  • Qualität und Design der Fenster
  • Zugang zum Keller

Die Investition lohnt sich jedoch, denn Sie haben die Gewissheit, dass Ihr Keller vor Wasserschäden geschützt ist. Dazu werden die Energiekosten durch nachgerüstete Kellerfenster sinken. In der heutigen Zeit kann dies schnell mehrere hundert Euro pro Jahr Ersparnis sein.

Ähnliche Beiträge

Garten
5 August 2022

ᐅ Gartenbank mit Stauraum: Alle Geräte sicher & ordentlich verstauen [2022]

Weiter lesen