ᐅ Vakuumisolierglas: Vorteile für die Wärmedämmung [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Eine Isolierung der Fenster ist eine gute Möglichkeit, um im Winter Kälte draußen zu lassen und im Sommer die kühle Luft drinnen zu behalten. Eine Möglichkeit, um Fenster zu isolieren, ist Vakuumglas. Dieser Beitrag zeigt, was Vakuumglas ist und warum es sich zum Isolieren gut eignet.

Was ist Vakuumisolierglas?

Vakuumglas ist eine Glasart, die speziell für den Einsatz in Hochleistungsanwendungen entwickelt wurde. Das Hauptmerkmal von Vakuumglas ist seine extrem niedrige Wärmeleitfähigkeit. Dies wird erreicht, indem der Luftraum zwischen den beiden Glasschichten evakuiert und unter Vakuum versiegelt wird.

Dadurch wird der Wärmeverlust durch Wärmeleitung minimiert und die Isolierleistung des Glases erheblich verbessert. Vakuumglas wird häufig in Doppelglasfenstern, Wärmeschutzwänden und Kryobehältern verwendet. Manchmal wird es auch in Vakuumflaschen und Thermoskannen verwendet.

Welche Vorteile hat Vakuumisolierglas?

Vakuumisolierglas, auch VIP genannt, ist eine Art der Isolierung, bei der zwei oder mehr Glasschichten durch ein Vakuum getrennt sind. Das Vakuum zwischen den Glasschichten trägt dazu bei, die Wärmeübertragung zu verhindern, was VIP zu einer hervorragenden Wahl für die Wärmedämmung macht.

VIP hat noch eine Reihe weiterer Vorteile, darunter finanzielle und komfortable Vorteile. So kann VIP beispielsweise dazu beitragen, die Heizkosten um bis zu 30 % zu senken. Darüber hinaus sorgt VIP für eine komfortable und gemütliche Umgebung, indem es die Wärme im Haus einschließt.

Die derzeitige Kostensituation beim Heizen macht VIP zu einer besonders attraktiven Option für Hausbesitzer, die bei ihren Energierechnungen Geld sparen wollen.

Wärmeverlust bei Fenstern – Was passiert normalerweise?

Fenster spielen eine entscheidende Rolle bei der Regulierung der Temperatur in unseren Häusern. Im Winter tragen sie dazu bei, dass die Wärme nicht entweicht, während sie im Sommer verhindern, dass zu viel Wärme eindringt.

Fenster können jedoch auch eine wichtige Quelle für Wärmeverluste sein. Wärme wird auf drei Arten aus dem Haus transportiert: durch Wärmeleitung, Strahlung und Konvektion. Wärmeleitung liegt vor, wenn sich Wärme durch ein Material wie Glas oder Metall bewegt. Strahlung liegt vor, wenn Wärme in Form von Infrarotwellen abgestrahlt wird. Konvektion tritt auf, wenn heiße Luft aufsteigt und durch kühlere Luft ersetzt wird.

Alle drei Prozesse können durch Fenster ablaufen, wodurch Wärme verloren geht. Aufgrund ihrer großen Oberfläche sind Fenster ein wichtiger Faktor für den Wärmeverlust, aber es gibt Maßnahmen, um diesen Verlust zu minimieren. Die Verwendung von VIP und isolierenden Fensterrahmen kann dazu beitragen, die Wärmeabgabe zu verringern.

Material – Wieso ist Vakuumisolierglas so effektiv?

Vakuumglas ist eine Art doppelt oder dreifach verglastes Fenster, das aus zwei oder drei durch ein Vakuum getrennten Glasschichten besteht. Dieses Vakuum verbessert die Dämmeigenschaften des Fensters erheblich, indem es die Wärmeübertragung durch Leitung und Konvektion verhindert.

Daher ist Vakuumglas die ideale Wahl für energieeffiziente Fenster. Es wird auch häufig in Anwendungen eingesetzt, bei denen es auf thermische Stabilität ankommt, wie zum Beispiel in Sonnenkollektoren und Tieftemperaturkammern.

Vakuumglas wird aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt, darunter Borosilikatglas, Kalk-Natron-Glas und gehärtetes Glas. Die gebräuchlichste Art von Vakuumglas ist Doppelglas, das aus zwei durch ein Vakuum getrennten Glasschichten besteht. Es sind jedoch auch dreifach verglaste Fenster erhältlich, die eine noch bessere Isolierung bieten.

Wie hoch sind die Vakuumisolierglas Kosten?

Die Kosten für Vakuumglas hängen von einer Reihe von Faktoren ab, unter anderem von der Dicke des Glases und der Größe des Fensters. Ein normales Einscheiben-Fenster kann beispielsweise rund 100 Euro kosten, während ein VIG-Fenster derselben Größe bis zu 500 Euro kosten kann.

Je größer das Fenster ist, desto teurer ist auch die Isolierung. Auch die Kosten für den Einbau sind ein wichtiger Faktor. Wenn Sie ein bestehendes Fenster ersetzen, sind die Arbeitskosten niedriger als wenn Sie ein neues Fenster von Grund auf einbauen.

Insgesamt können die Kosten für VIG je nach den oben genannten Faktoren zwischen 500 Euro und 1000 Euro oder mehr liegen.

Wo kann man Vakuumglas kaufen?

Bei der Auswahl eines Fensters mit VIG gibt es viel zu berücksichtigen. Aus diesem Grund sollten Sie sich direkt an einen Experten wenden, der weiß, worauf es ankommt. Ein Fensterbauer kann Ihnen dabei helfen die Entscheidung abzunehmen, welches Glas das Beste für Sie ist.

Fazit

VIG-Fenster sind eine gute Möglichkeit für die Wärmedämmung. Wenn Sie Interesse an Vakuumglas haben, sollten Sie sich an einen Experten werden.

Ähnliche Beiträge