ᐅ Warmer Wintergarten Kosten: Das kommt auf Sie zu [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Vorteile eines warmen Wintergartens

Ein Wintergartenhaus bietet Ihnen mehrere Vorteile. Erstens kann er einen Platz bieten, an dem Pflanzen auch in den kältesten Monaten des Jahres wachsen können. Indem er die Sonnenwärme einfängt, kann ein Wintergarten ein Mikroklima schaffen, das für tropische oder subtropische Pflanzen ideal ist. Zweitens kann ein Wintergarten z.B. mit Balkon ein großartiger Ort sein, um sich zu entspannen und in den Wintermonaten die Natur wie auf einem normalen Balkon zu genießen.

Verglasung im Garten

Durch die Verglasung des Gartens können Sie einen einladenden Raum schaffen, der frei von Schnee und Eis ist. Und schließlich kann ein Wintergarten den Wert Ihres Hauses steigern. Durch die Vergrößerung der Wohnfläche Ihres Hauses und die Schaffung eines attraktiven Außenbereichs kann ein Wintergarten Ihr Haus für potenzielle Käufer attraktiver machen.

Doch natürlich ein warmer Wintergarten mit einigen Herausforderungen und Kosten verbunden. Denn vor allem in den kalten Monaten kann es durchaus etwas ungemütlich werden, die Zeit an diesem wundervollen und ruhestiftenden Ort zu verbringen.

Warmer Wintergarten: Heizen über den Glashauseffekt

  • Der Glashauseffekt ist eine Art Mikroklima, das entsteht, wenn sonnenerwärmte Luft in einer Glasstruktur eingeschlossen wird. Hierbei handelt es sich oft um einen kompletten Glaswintergarten.

Dies kann für Pflanzen, die zum Wachsen warme Temperaturen benötigen, von Vorteil sein, da es dazu beiträgt, eine ideale Umgebung zu schaffen. Natürlich können Sie sich diesen Effekt auch zunutze machen, um Ihren Wintergarten in der kalten Jahreszeit ganz ohne zusätzliche Heizquelle zu erwärmen. Tun müssen Sie dafür nichts. Der große Nachteil ist aber, dass diese Funktion nur gegeben ist, wenn die Sonne scheint. Bleibt es mehrere Tage bewölkt, wird der Wintergarten zur Eishöhle.

Kaminofen im warmen Wintergarten

Eine Möglichkeit, Ihren Wintergarten in den kälteren Monaten einladender zu gestalten, ist die Installation eines Kaminofens. Kamine sorgen für Wärme und Atmosphäre und sind ein toller Treffpunkt für Familie und Freunde.

  • Kaminöfen sind auch eine effiziente Möglichkeit, Ihren Wintergarten zu heizen, da sie mit Holz befeuert werden können. Holz ist eine billige und erneuerbare Ressource und damit die ideale Wahl für alle, die bei ihren Heizkosten sparen wollen. Dazu sind ein Kamin als Raumteiler ebenfalls in Deutschland sehr beliebt.

Kosten Kaminofen für warmen Wintergarten

  • In der Regel ist die gesamte Installation aber zwischen 2.000 und 5.000 Euro möglich.

Außerdem ist das Gefühl der Wärme, das von einem Holzfeuer ausgeht, etwas ganz Besonderes. Die Kosten können sich dabei unterschiedlich gestalten und sind abhängig von den Installationsmöglichkeiten eines Kamins. Die Preise schwanken natürlich auch stark je nach Kaminofen-Modell. In 2022 ist ein Glaskamin sehr beliebt und bietet eine tolle transparente Optik.

Fußbodenheizung im warmen Wintergarten

Wenn die Temperaturen im Winter sinken, zieht es die meisten von uns ins Haus, um sich warm zu halten. Aber was wäre, wenn Sie Ihren Wintergarten auch dann genießen könnten, wenn es draußen eisig kalt ist? Mit einer Fußbodenheizung können Sie einen warmen Wintergarten haben, in dem Ihre Füße die ganze Saison über angenehm warm bleiben.

Kosten einer Fußbodenheizung im warmen Wintergarten

Bei einer Fußbodenheizung zirkuliert warme Luft durch ein Netz von Rohren, die unter dem Boden verlegt sind. Diese Art der Heizung ist sehr effizient und lässt sich leicht mit einem Thermostat steuern. So können Sie Ihren Wintergarten warmhalten.

  • Hierbei muss mit Kosten zwischen 90 und 150 Euro pro Quadratmeter gerechnet werden.

Ähnliche Beiträge