ᐅ Handy Glas Reparatur Kosten: So teuer wird‘s [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Wenn Ihnen Ihr Handy schon einmal heruntergefallen ist und der Bildschirm zerbrochen ist, wissen Sie, wie teuer eine Reparatur sein kann. Aber haben Sie sich jemals gefragt, warum die Reparatur von Handy-Glas so viel kostet? In diesem Beitrag gehen wir der Antwort auf diese Frage auf den Grund und geben Ihnen einige Tipps, wie Sie Ihr Handy von vornherein vor dem Zersplittern schützen können.

Aus welchem Glas besteht Handy-Glas?

Das Glas, das für die Herstellung von Handy-Bildschirmen verwendet wird, besteht aus einer Art gehärtetem Glas. Dieses Spezialglas ist stärker als normales Glas und zersplittert nicht in große Stücke, wenn es zerbricht. Stattdessen zersplittert es in kleine, sichere Stücke, die weniger wahrscheinlich Verletzungen verursachen.

Das Glas ist außerdem mit einer chemischen Beschichtung versehen, die es widerstandsfähiger gegen Kratzer und andere Schäden macht. Dadurch wird der Bildschirm vor der täglichen Abnutzung geschützt. Die Hersteller von Mobiltelefonen können daher dünneres und leichteres Glas verwenden, ohne Abstriche bei der Festigkeit oder Haltbarkeit zu machen.

Wie hoch sind die Kosten?

Die Kosten für die Reparatur von Handy-Glas können sehr unterschiedlich sein, je nach Art des Handys und dem Ausmaß des Schadens. So ist die Reparatur älterer Handys wesentlich kostengünstiger als die neuerer Smartphones mit OLED-Displays. Ein kleiner Riss kann in der Regel für weniger als 100 Euro repariert werden, während ein komplett zerbrochener Bildschirm in der Regel zwischen 200 und 300 Euro kostet. Außerdem bieten viele Handyhersteller erweiterte Garantien an, die auch die Reparatur von Bildschirmen abdecken. Es lohnt sich also immer zu prüfen, ob Ihr Handy über so eine Versicherung verfügt, bevor Sie eine Reparatur aus eigener Tasche bezahlen.

So schützen Sie Ihr Handy

Wenn Sie sich wegen der hohen Reparaturkosten Sorgen machen, können Sie Ihr Handy mit einigen Maßnahmen schützen. Investieren Sie zunächst in eine gute Hülle. Eine widerstandsfähige Hülle federt das Handy ab, wenn es herunterfällt, und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass das Display zerspringt, wenn es doch einmal zerbrochen ist.

Zweitens: Lassen Sie Ihr Handy gar nicht erst fallen! Das mag offensichtlich erscheinen, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass selbst ein Fall aus geringer Höhe schwere Schäden verursachen kann. Seien Sie beim Umgang mit Ihrem Gerät besonders vorsichtig und halten Sie es von kleinen Kindern fern, die vielleicht nicht wissen, wie empfindlich es ist

Und schließlich sollten Sie eine Versicherung für Ihr Gerät abschließen. Viele Mobilfunkanbieter bieten Versicherungen an, die versehentliche Schäden abdecken, einschließlich zerbrochener Bildschirme. Diese Versicherungen haben in der Regel eine Selbstbeteiligung, die jedoch weit unter den Kosten der meisten Reparaturen liegt.

Schützt Panzerglas Folie das Display?

Panzerglas Folie wurde zum Schutz des Displays von elektronischen Geräten wie Smartphones und Tablets entwickelt. Die Folie besteht aus einem speziell behandelten, gehärteten Glas, das bruchsicher ist. Sie ist außerdem so konzipiert, dass sie Stöße absorbiert und somit das Display vor Beschädigungen durch Stürze oder andere Stöße schützen kann. Darüber hinaus ist die Folie glatt und klar, sodass sie die Klarheit und Qualität des Displays nicht beeinträchtigt.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass Panzerglas Folien nicht vollständig bruchsicher sind und nicht gegen alle Stöße schützen können. Dennoch kann sie ein erhebliches Maß an Schutz für elektronische Geräte bieten, was sie zu einer idealen Wahl für diejenigen macht, die nach einer zusätzlichen Schutzschicht für ihr Gerät suchen.

Fazit

Unfälle passieren, aber es gibt Möglichkeiten, Ihr Handy und Ihre Geldbörse zu schonen. Investieren Sie in eine gute Hülle, gehen Sie vorsichtig mit Ihrem Gerät um und ziehen Sie den Abschluss einer Versicherung in Betracht.

Ähnliche Beiträge