ᐅ Fensterläden Preise: Diese Kosten kommen auf Sie zu [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Fensterläden sind ein schickes bauliches Detail an der Fassade. Doch ihr Einbau kostet Geld. Dieser Beitrag geht daher auf die verschiedenen Varianten ein und erklärt, mit welchen Preisen Sie jeweils rechnen müssen.

Was sind Fensterläden?

Ein Fensterladen zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Er ist außen an der Hausfassade angebracht
  • Es handelt sich um eine bewegliche Vorrichtung
  • Mit einem Fensterladen werden Fensteröffnungen verschlossen
  • Als Material wird Holz, Alu oder Metall verwendet
  • Normalerweise werden sie per Hand bedient
  • Es gibt klassische Klappläden und Schiebe- oder Faltschiebeläden

Die Vorteile von Fensterläden

Fensterläden können mit einigen Vorteilen aufwarten. Im Sommer sind sie ein Sonnenschutz, der die Sonne abhält, bevor sie überhaupt auf die Scheibe trifft. Zudem sind Fensterläden auch ein Schutz gegen Einbrüche. Gerade wenn Sie von innen verriegelt werden können. Zudem sind Fensterläden ein optischer Hingucker.

Fensterläden Materialien – welche gibt es?

Klassischerweise wurden Fensterläden in der Vergangenheit aus Holz gefertigt. Zum Einsatz kommen Kiefer, Fichte, Lärche, Tanne oder Eiche. Auch heute machen Holzfensterläden den größten Anteil aus. Doch sie haben Konkurrenz durch Fensterläden aus Kunststoff oder Aluminium bekommen.

Die Nachteile von Fensterläden aus Holz

Ein großer Nachteil von Holz ist, dass es verwittert und regelmäßig gepflegt werden muss. Gerade Holzfensterläden, die auf der Wetterseite eines Hauses liegen, müssen regelmäßig nachgestrichen werden.

Fensterläden Preise – das kommt auf Sie zu

Bei einem Fensterladen gibt es verschiedene Faktoren, die den Preis bestimmen. Dazu gehören:

  • Größe
  • Material
  • Funktionen
  • Maßanfertigung oder industrielle Fertigung

Aus diesen verschiedenen Faktoren ergibt sich auch die große Preisspanne, die zwischen 100 und knapp 1000 Euro pro Fensterladen liegt.

Fensterläden Kunststoff Preise

Günstige Fensterläden aus Kunststoff sind in Standardmaßen bereits um die 100 Euro zu haben. Soll es sich um eine stabilere Ausführung handeln, müssen Sie mit dem doppelten Preis rechnen.

Fensterläden Holz Preise

Holzläden sind deutlich teurer als Kunststoffläden. Für einen Schlagladen aus imprägniertem Kiefernholz der Größe 1,3 x 1,3 m müssen Sie mit Beschlägen mit etwa 400 Euro rechnen. Bei imprägniertem Lärchenholz ist der Preis ähnlich. Soll das Lärchenholz lasiert sein, kostet der Laden um die 500 Euro.

Fensterläden Alu Preise

Auch bei Fensterläden aus Aluminium müssen Sie eher tief in die Tasche greifen. Günstige Läden sind ab 200 oder 300 Euro zu haben. Hochwertige Modelle kosten schnell 700 oder 800 Euro.

Fensterläden Preise Polen – ist es hier günstiger?

Wer beim Einbau von Fensterläden sparen will, kann auf Modelle aus Polen zurückgreifen. Durch die günstigeren Produktionsbedingungen sind Fensterläden Preise in Polen oft um einiges günstiger als in Deutschland. Natürlich ist es dabei wichtig zu bedenken, wer den Einbau der Fensterläden dann übernimmt.

Fazit

Fensterläden aus Holz sind der Klassiker. Aber inzwischen gibt es Alternativen aus Kunststoff oder Alu. Diese verströmen vielleicht nicht das gleiche Flair, aber sind in der Pflege nicht so anspruchsvoll.

Ähnliche Beiträge