ᐅ Balkonfächer ohne Bohren: Varianten, Kosten & Einbau [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Privatsphäre am eigenen Balkon zu wahren oder sich vor Wind zu schützen. Ein Balkonfächer ist eine dieser Variante. Dieser Beitrag erklärt, was es bei Balkonfächern zu beachten gibt und vor allem, was die Vorteile der Varianten ohne Bohren sind.

Was sind Balkonfächer?

Balkonfächer gehören zu den seitlichen Sichtschutzmöglichkeiten am Balkon. Sie haben die folgenden Eigenschaften:

  • Sie sind ein optischer Hingucker am Balkon, da es sie in verschiedenen Farben und Ausführungen gibt
  • Meist werden sie an der Seite des Balkons angebracht
  • Im Handel gibt es unterschiedliche Größen, die zu jedem Balkon passen
  • Gängig sind Größen ab 1 x 1 m bis hin zu 160 x 160 cm
  • Es gibt sie in verschiedenen Materialien und Ausführungen
  • Sie sind ein zuverlässiger Sichtschutz
  • Auch vor Wind können die stabilen Ausführungen schützen
  • Sie können mit oder ohne Bohren am Balkon montiert werden

Welche Vorteile haben Balkonfächer?

Gerade in eng bebauten Gebieten kennt man das Problem: Ein Balkon ist zwar ein großer Zugewinn an Lebensqualität, aber Privatsphäre ist dort oft Fehlanzeige. Baulich wurde nicht darauf geachtet, die einzelnen Balkone ausreichend voneinander zu trennen. Wer vor den Blicken seiner Nachbarn geschützt sein will, muss in einen Sichtschutz investieren.

Doch gerade in Mietwohnungen ist es oft nicht erlaubt, große Veränderungen durchzuführen. Hier kommen Balkonfächer ins Spiel, die ohne Bohren befestigt werden. Sie sind eine einfache, aber effektive Möglichkeit, um Privatsphäre am eigenen Balkon herzustellen.

Denn Balkonfächer können montiert werden, ohne zu Bohren. So können sie nach der Benutzung schnell wieder entfernt werden, ohne Spuren zu hinterlassen. Das ist ein großer Vorteil, zum Beispiel gegenüber Markisen, die fix an der Mauer befestigt werden müssen.

Aus welchem Material sind Balkonfächer?

Balkonfächer sind meist aus widerstandsfähigem Kunststoff hergestellt. Meist wird für das Tuch Polyester verwendet, das blickdicht und reißfest ist. Eine Beschichtung sorgt dafür, dass es UV-beständig und witterungsbeständig ist. Für zusätzlichen Schutz werden viele Modelle mit einer integrierten Schutzhaube geliefert.

Zur Befestigung wird eine Konstruktion aus Stahl verwendet. Bei hochwertigen Modellen kann der Stoff ausgetauscht werden. Denn wenn er permanent Wind und Wetter ausgesetzt ist, kann er mit der Zeit verschleißen.

Balkonfächer montieren – so läuft die Montage ab

Ein klassischer Balkonfächer wird normalerweise an der Wand des Hauses befestigt. Dazu werden mehrere Dübel in die Wand gebohrt und der Fächer dann mit den entsprechenden Schrauben hineingebohrt. In der Regel sind mindestens vier Schrauben zur Befestigung nötig. Soll der Fächer wieder entfernt werden, verbleiben leider die Löcher in der Hand. Für das Bohren der Löcher ist ein entsprechender Bohrer nötig. Zudem ist es wichtig, sich zu versichern, dass in der Wand keine Kabel oder Leitungen verlaufen.

Balkonfächer ohne Bohren – welche Alternativen gibt es?

Natürlich ist eine Befestigung eines Balkonfächers mit Schrauben und Dübeln sicher und dauerhaft. Doch wenn das nicht möglich ist, gibt es zum Glück einige andere Varianten ohne Bohren:

  • Balkonfächer zum Klemmen
  • Befestigung mit Kabelbindern und Spanngurten
  • Befestigung mit Montagekleber

Vor allem in Mietwohnungen sind diese Methoden sehr interessant, da nach der Entfernung keine Löcher in der Wand verbleiben, die verspachtelt, verputzt und gestrichen werden müssen.

Balkonfächer zum Klemmen

Bei dieser Variante werden die Klemmen in die Ecken des Balkons positioniert. Es ist weder Bohren noch eine andere Art der Befestigung nötig. Und die Montage ist kinderleicht. Nach der Benutzung können die Klemmen einfach wieder entfernt und das nächste Mal wieder benutzt werden.

Befestigung des Balkonfächers mit Kabelbindern und Spanngurten

Ebenso kann die Befestigung per Kabelbinder oder Spanngurten erfolgen. Dabei werden die Kabelbinder oder die Spanngurte um die Stahlkonstruktion des Balkonfächers geführt und anschließend am Balkon befestigt. Wird der Fächer nicht mehr benötigt, werden die Kabelbinder durchgeschnitten oder die Spanngurte gelöst. Während Kabelbinder Einwegartikel sind, können Spanngurte immer wieder benutzt werden.

Befestigung mit dem Montagekleber

Eine Befestigung mit Montagekleber macht Sinn, wenn der Balkonfächer dauerhaft am Balkon verbleiben soll. Dennoch ist der Balkonfächer nach der Nutzungsdauer wieder ohne Rückstände zu entfernen. Allerdings eignet sich die Montage mit Montagekleber nicht, wenn der Balkonfächer immer wieder auf- und abgebaut wird.

Wie viel kosten Balkonfächer?

Balkonfächer ohne Bohren sind schon ab 20 oder 30 Euro im Handel erhältlich. Solche Modelle können durchaus eine Größe von 160 x 160 m haben. Damit gehören Balkonfächern zu den günstigsten Varianten im Bereich des Sicht- und Windschutzes am Balkon.

Fazit

Balkonfächer sind eine einfache und günstige Möglichkeit, um sich am eigenen Balkon vor neugierigen Blicken und Wind zu schützen. Wenn sie nicht mehr gebraucht werden, können sie einfach entfernt werden, ohne Spuren zu hinterlassen.

Ähnliche Beiträge