Seilgeländer: Maritime Eleganz und moderne Sicherheit

Ratgeber

Seilgeländer kombinieren Funktionalität mit einem Hauch maritimer Eleganz und bieten eine innovative Alternative zu traditionellen Geländern. Diese Art von Geländern mit Seil ist besonders beliebt für Treppengeländer, Balkongeländer, Terrassen und Aussichtsplattformen, wo sie nicht nur für Sicherheit sorgen, sondern auch das visuelle Interesse erhöhen.

Seilgeländer bestehen typischerweise aus strapazierfähigen Materialien wie Edelstahl, Holz oder Aluminium für die Pfosten und einem starken Seil, das genug Spannung aufweist, um als Geländer zu dienen. Die Installation kann variieren, je nachdem, ob das Geländer einen eher dekorativen Zweck erfüllt oder strenge Sicherheitsanforderungen erfüllen muss. Seilgeländer sind anpassungsfähig und können leicht in verschiedene architektonische Stile integriert werden, von modern bis rustikal.

Das Wichtigste in Kürze

  • Stil: Maritime Eleganz mit modernem Touch.
  • Materialien: Edelstahl, Holz, Aluminium für die Pfosten und strapazierfähiges Seil.
  • Anwendungsbereiche: Treppen, Balkone, Terrassen, Aussichtsplattformen.
  • Funktionalität: Sichert und erhöht das visuelle Interesse.
  • Anpassungsfähigkeit: Passt zu verschiedenen architektonischen Stilen.

Wie funktioniert ein Seilgeländer?

Bei einem Seilgeländer fungiert das Seil als Absturzsicherung. Im Vergleich zu den starren Möglichkeiten aus:

  • Stahl
  • Holz
  • Glas

wirkt es weniger massiv und ist darüber hinaus auch noch leicht federnd. Bei der Montage wird das Seil eingezogen (je nach Bauart sogar über die komplette Länge) und dann mittels Arretierungsschrauben gespannt. Dadurch entsteht nicht nur eine sichere Fläche, sondern die Last wird auf die gesamte Länge verteilt.

Lesen Sie auch: Moderne Balkongeländer

Welche Vorteile bietet ein Seilgeländer?

Eine Absturzsicherung, bestehend aus Seilen, besitzt eine Vielzahl an Vorteilen. Zum einen entfällt die Reinigung völlig, da das Edelstahlseil beständig gegenüber Korrosion und Schmutz ist. Weiterhin haben solche Modelle einen sehr offenen Look und passen sich besser an das Raumklima an.

Lesen Sie auch: Edelstahlgeländer mit Glas

Geländerhöhe Balkon – was ist erlaubt?

Bevor ein Geländer eingebaut werden darf, müssen diese dem baurechtlichen Stand entsprechen. So gilt ab einer Höhe von 12 Metern (gemessen von der Bodenplatte und dem begehbaren Glas aus) je nach Bundesland eine andere Geländerhöhe.

Aktuell gelten dabei die folgenden Bedingungen:

  • Baden-Württemberg: 80 Zentimeter
  • Bayern: 90 Zentimeter
  • Rest: 110 Zentimeter

Die baulichen Bedingungen gelten zwar nur für Neubauten, doch alleine schon aus Gründen der Sicherheit, sollte man diese Werte auch bei der Sanierung von Altbauten beachten. Im Falle von Baden-Württemberg gilt zudem noch, dass unter dem Geländer ein gemauerter Sockel von 20 Zentimeter vorhanden sein muss (damit steigt die Gesamthöhe der Absturzsicherung auf 100 Zentimeter).

Wer ein Seilgeländer selbst bauen möchte, sollte zudem die DIN 1088 (vor allem Blatt 4) beachten. Dort steht unter anderem, dass die Drahtseile einen Durchmesser zwischen 4 Millimetern und 8 Millimetern besitzen müssen.

Lesen Sie auch: Blickdichtes Balkongeländer

Seilgeländer mit Glasrahmen – welches Glas wird genutzt?

Interessant sind die Modelle mit Glasrahmen. Diese erhalten grundsätzlich sogenanntes Verbundscheiben-Sicherheitsglas (VSG-Glas). Bei diesen Varianten werden mehrere einzelne Glasscheiben kombiniert, wodurch dieses deutlich stabiler und damit sicherer ist. 

Damit die Scheiben auch gut aneinander haften, befindet sich zwischen zwei Glasscheiben eine dünne Folie, an der Splitter und ähnliche Dinge haften bleiben. Übrigens bestehen auch Ganzglasgeländer aus diesem Glas.

Lesen Sie auch: Glas-Arten

Montage von Seilgeländern

Ähnlich wie auch ein Bausatz eines Edelstahlgeländers sind die Varianten mit Seilen schnell aufgebaut und gespannt. Beim Aufbau werden zuerst die Pfosten gesetzt, wobei die Halter inklusive Arretierungsschrauben an die Streben montiert werden müssen. Sobald die Pfosten fest mit dem Sockel verschraubt worden sind, kann auch schon das Seil eingezogen werden.

Dieses Seil wird von einem Ende zum anderen Ende durchgezogen. Zu diesem Zeitpunkt ist es noch locker und schlaff. Gespannt wird es erst durch die Arretierungsschrauben, wobei das Seil so straff sein muss, dass es sich maximal 0,5 Millimeter nach außen biegt.

Wichtig ist, dass ein solches Geländer regelmäßig überprüft wird, denn mit der Zeit können sich die Verschraubungen lösen. Unter Umständen muss eine Schraube sogar getauscht werden.

Lesen Sie auch: Absturzsicherung Fenster Vorschriften

Wie viel kostet ein Seilgeländer?

Auf dem Markt gibt es viele unterschiedliche Varianten und Arten, sodass der Preis nicht genau bestimmbar ist. Günstige Modelle kosten pro Meter rund 110 Euro. Besser ist es allerdings, auf hochwertige Varianten zu setzen, da nur diese langlebig sind und somit auf Dauer genutzt werden können.

Witterungsbeständige Artikel gibt es beispielsweise bei Glasprofi24. Diese bieten ein passendes Geländer zu Preisen ab rund 1.500 Euro an. Interessant ist, dass man sein Lieblingsprodukt sogar noch individuell gestalten kann.

Lesen Sie auch: Glasprofi24 Erfahrung

Wo kann man ein Seilgeländer kaufen?

Wer sich ein Geländer für die Terrasse oder den Balkon kaufen möchte, hat mehrere Anlaufmöglichkeiten. Unter Umständen bietet der nächstgelegene Fachhändler oder Baumarkt Möglichkeiten an.

Allerdings kann man sich auch die Suche sparen und gleich im Internet fündig werden, denn auch dort gibt es eine Vielzahl an Anbietern. Unter diesen befindet sich auch Glasprofi24 – ein Hersteller von hochwertigen Glasprodukten, der aber zunehmend auch in anderen Bereichen aktiv ist.

Interessant an der Firma ist, dass es einen hauseigenen Konfigurator besitzt, wodurch man die Absturzsicherung (oder ein beliebiges anderes Produkt) ganz nach den eigenen Wünschen gestalten kann. Weiterhin wird auf Wunsch auch die Montage übernommen, wobei es lobenswert ist, dass der Marktführer mit regionalen Handwerksbetrieben zusammenarbeitet.

Lesen Sie auch: Terrassenüberdachung Preise mit Montage

Fazit zu Seilgeländer

Seilgeländer sind eine optimale Wahl für alle Personen, die auf der Suche nach einem luftigen und leichten Geländer sind. Die Drahtseile dienen dabei als sicherndes Element und lassen zugleich noch Luft und Sonne auf den Balkon oder die Terrasse. Auch die Montage ist relativ einfach und schnell erledigt.

Wer sich ein passendes Geländer selber bauen möchte, sollte sich mit den landestypischen Vorschriften auseinandersetzen. So gilt eine Höhe von mindestens 80 Zentimetern (Baden-Württemberg). Weiterhin muss auch das Seil stark genug sein, sodass die Stahlmodelle mindestens 4 Millimeter stark sein müssen.

Auch im Internet wird man fündig und es gibt eine Vielzahl an Anbietern. Wer viel Wert auf Qualität setzt, sollte einmal bei Glasprofi24 vorbeischauen, denn dieses Unternehmen setzt genau auf dieses Merkmal und bietet ein Geländer mit Seil zu Preisen ab rund 1.500 Euro an.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, das Geländer anzupassen und auf Wunsch wird auch die Montage übernommen – hierzu arbeitet Glasprofi24 mit regionalen Betrieben zusammen.

FAQs zu Seilgeländer

Wie funktioniert ein Seilgeländer?

Bei einem Seilgeländer ist das namensgebende Seil ein Element der Absturzsicherung, ist im Vergleich aber nicht so fest, sondern federt leicht.

Welche Vorteile bietet ein Seilgeländer?

Ein Seilgeländer ist schnell aufgebaut und bietet dabei einen ähnlichen Sicherheitsstandard wie die Modelle aus Stahl, Glas oder Aluminium. Das Seil ist dabei besonders wartungsarm und muss nur selten gereinigt werden.

Welche Vorschriften gibt es?

Bei einem Seilgeländer müssen sowohl die landesbaulichen Vorschriften als auch die DIN 1088 / Blatt 4 genauestens beachtet werden.

Wie viel kostet ein Seilgeländer?

Für einen Meter eines Seilgeländers aus Edelstahl inklusive Halterung werden rund 110 Euro fällig. Montage und Lieferung sind bei diesem Preis nicht inbegriffen.

Wo kann man ein Seilgeländer kaufen?

Ein passendes Seilgeländer gibt es im Fachhandel oder auch im Internet, beispielsweise bei Glasprofi24.

Kontaktieren Sie uns!

Sie haben eine Frage zu Ihrem Projekt – oder Sie wünschen eine preisliche Einschätzung? Unsere Experten von ✅ GLAS.de helfen Ihnen kostenlos. Transparent Zuverlässig Informativ

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.
Sie haben noch Fragen zu Ihren Projekt?
Schreiben Sie uns!
Jetzt schreiben +49 (0) 5207 95757 29