ᐅ Kragarmbalkon verwirklichen: Tipps vom Fachmann [2022]

Autor: Franz Wächter
  • Glas-Experte

Der Balkon ist ein wichtiger Bestandteil jeder Wohnung. Er bietet nicht nur die Möglichkeit, an der frischen Luft zu sitzen und die Aussicht zu genießen, sondern kann auch eine wertvolle Erweiterung des Wohnraums sein.

Was ist ein Kragarmbalkon?

Ein Kragarmbalkon ist eine Art Balkon, der an der Fassade eines Gebäudes angebracht ist und über einen kragenförmigen Aufsatz verfügt. Dieser Aufsatz gibt dem Balkon mehr Stabilität und sorgt dafür, dass er nicht so leicht umkippen kann. Kragarmbalkone werden häufig in Wohngebäuden oder Hotels angebracht und sind für diejenigen geeignet, die gerne im Freien sitzen und die Aussicht genießen möchten.

Kragarmbalkon nachträglich oder bei Neubau einbauen?

Ein Kragarmbalkon wertet nicht nur die Fassade Ihres Hauses auf, sondern bietet Ihnen darüber hinaus einen schönen Ausblick und die Möglichkeit, an der frischen Luft zu sitzen und die Sonne zu genießen. Aber ist es möglich, einen Kragarmbalkon nachträglich einzubauen? Und was kostet so etwas?

Ein Kragarmbalkon ist ein Balkon, der an der Fassade Ihres Hauses befestigt ist und über einen Geländerahmen verfügt. Dieser Typ ist besonders stabil und windgeschützt. Daher eignet er sich sowohl für den Einbau in neuen Immobilien als auch für den Nachrüstung in bestehende Gebäude. Der Aufbau eines Kragarmbalkons ist relativ einfach.

Zunächst wird das Fundament erstellt, auf dem der Balkon später befestigt wird. Anschließend werden die Stützen des Geländers angebracht und der Boden des Balkons verlegt. Zum Schluss wird das Geländer montiert und der Balkon an die Fassade Ihres Hauses befestigt.

Wenn Sie überlegen, ob Sie einen Kragarmbalkon nachträglich in Ihr Haus einbauen lassen, sollten Sie zunächst mit einem Statiker oder Architekten sprechen. Denn nicht jedes Haus ist für den Nachrüstung eines Kragarmbalkons geeignet. So muss beispielsweise die Statik des Hauses diesen zusätzlichen Belastungen standhalten können.

Zudem sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie bereit sind, die notwendigen baulichen Veränderungen an Ihrer Fassade vorzunehmen. Denn der Einbau eines Kragarmbalkons ist mit einigen Eingriffen in das Haus verbunden, die nicht jedem Hausbesitzer zusagen.

Kragarmbalkon aus verschiedenen Materialien

Kragarmbalkone aus Stahl, Holz oder einer Kombination beider Materialien sind in vielen Häusern und Wohnungen zu finden. Welches der drei Materialien für den Bau eines Kragarmbalkons am besten geeignet ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Kragarmbalkon Stahl

Stahl ist ein sehr robustes Material und eignet sich besonders gut für den Bau von Balkonen. Außerdem ist es relativ preiswert. Ein Nachteil von Stahl ist jedoch, dass es sich um ein schweres Material handelt. Dies kann bei der Montage des Balkons zu Problemen führen.

Kragarmbalkon Holz

Holz ist ein leichteres Material als Stahl und daher einfacher zu verarbeiten. Zudem sieht Holz natürlich aus und gibt dem Balkon ein gemütliches Flair. Ein weiterer Vorteil von Holz ist, dass es kaum Wartungsarbeiten erfordert. Allerdings ist Holz auch ein teureres Material als Stahl.

Eine Kombination aus Stahl und Holz ist eine empfehlenswerte Wahl, wenn Sie sowohl die Vorteile von Stahl als auch die Vorteile von Holz nutzen möchten. Durch die Kombination der beiden Materialien erhalten Sie einen robusten und haltbaren Balkon, der zugleich optisch ansprechend ist.

Wie viel kann ein Kragarmbalkon kosten?

Die Kosten für einen Kragarmbalkon sind abhängig von den Maßen und dem Material. Die Preise für die verschiedenen Balkone beginnen bei ca. 1.000 Euro pro Quadratmeter und können je nach Größe und Ausstattung auf bis zu 6.000 Euro ansteigen. Die Kosten für einen Kragarmbalkon richten sich nach den Maßen und dem gewählten Material. Ein Balkon aus Edelstahl mit den Maßen 1,50m x 0,75m wird beispielsweise mit etwa 1.500 bis 2.500 Euro zu Buche schlagen. Ebenso ist das Material entscheidend für die Kosten. So ist Edelstahl in der Regel teurer als Aluminium.

Für eine exakte Kalkulation sollten Sie sich an einen Fachbetrieb wenden, der Ihnen ein konkretes Angebot unterbreitet. Dieses Angebot sollte neben den Kosten für das Material und die Montage auch die Kosten für die Planung und die Bauabnahme umfassen.

Fazit

Kragarmbalkone bieten eine hervorragende Möglichkeit, die Wohnqualität zu erhöhen. Sie bieten einen erhöhten Wohnkomfort und eine bessere Aussicht. Bei der Planung und Umsetzung eines Kragarmbalkons sollten Sie auf die Qualität der Materialien achten.

Ähnliche Beiträge